BJÜM Termin 2012 beim Crewsaver Herbstpokal steht

Nach vielen Gesprächen & diversen Versammlungen ist es vollbracht. Die Berliner Jüngstenmeisterschaft Opti A 2012 wird beim Crewsaver Herbstpokal am Müggelsee ausgesegelt. Alle aktuellen Termine 2012 findet Ihr unter Regatten.

Die erste Ausschreibung ist auch schon online:

Hier gehts zur Ausschreibung des Berliner Athletikpokal 2012 im LLZ.

Trofeo Ciutat de Palma mit Berliner Optimisten

Am Samstag um 6:10 Uhr starteten 10 (12 mit den 420ern Muri & Leonie) Berliner Segler verschlafen, aber OPTImistisch zur 61. Trofeo Ciutat de Palma nach Mallorca. Am Sonntag um 11:30 war der erste Startschuss, die fast 400 Teilnehmer aus 17 Nationen wurden in 6 Gruppen eingeteilt. Am Tag 1 wurden in jeder Gruppe bei drehenden Wind und gewöhnungsbedürftigem Wellengang 3 Wettfahrten gefahren - manch ein Binnenseeberliner machte Erfahrung mit aufkommender Seekrankheit. Nach dem ersten Wettfahrttag führt der Niederländer Bart Lambriex mit 2 Tagessiegen vor Marvin Frisch. Die besten Berliner-Ergebnisse konnte am Sonntag Lukas Schlüter(73) und Fredderick Eichhorst (74) erzielen.
Berliner Ankunft in Palma

Tolle Kulisse

Trofeo Ciutat de Palma

BJÜM Termin 2012 beim Crewsaver Herbstpokal steht

Nach vielen Gesprächen & diversen Versammlungen ist es vollbracht. Die Berliner Jüngstenmeisterschaft Opti A 2012 wird beim Crewsaver Herbstpokal am Müggelsee ausgesegelt. Alle aktuellen Termine 2012 findet Ihr unter Regatten.

Die erste Ausschreibung ist auch schon online:

Hier gehts zur Ausschreibung des Berliner Athletikpokal 2012 im LLZ.

Regattataktik mit Marvin Frisch

Am 20. November 2011 fand in Berlin als Saisonabschluss ein Trainingstag Regattataktik mit Marvin Frisch statt. Teilnehmen durften die Top 15 der 289 seglerstarken Berliner Rangliste OPTI B 2011 – ein Preis der DODV Berlin, durchgeführt im Verein Seglerhaus am Wannsee.

Um 10 Uhr kamen aus allen Richtungen die Optis über und an den Wannsee, wo Marvin sie schon erwartete. Marvin gab an Land jedem der Nachwuchssegler individuelle Trimmtricks, bevor es dann gemeinsam mit ihm zum Trainieren aufs Wasser ging. Wettfahrten, Starttaktik und Wenden – erst am späten Mittag kamen die Jungtalente wieder an Land.

Nach einem warmen Essen folgte die Auswertung des Wassertrainings mit Videoanalyse. Alle Fragen beantwortete Marvin für die Teilnehmer sehr verständlich und ausführlich. Zum Abschluss traten die interessierten Berliner im Spiel Tactical Sailing noch einmal gegen Marvin an - doch (noch) kann ihn keiner schlagen...

Beeindruckt von der Begegnung mit dem großen Vorbild starteten um 16:00 Uhr alle heimwärts, um vor Einbruch der Dunkelheit im Heimathafen anzukommen. Auch Marvin verlud seinen OPTI zur letzten Regatta vor der Weltmeisterschaft. Die Berliner OPTI-Segler sagen danke für den tollen Tag und wünschen ihm und dem deutschen Team viel Erfolg!!!!!
Berliner Top 15 Bs

Trim Tipps

Lunchbesprechung

Meisterehrung des BSV auf der Boot & Fun

Publikumswirksam in nettem Ambiente fand in diesem Jahr die Meisterehrung des Berliner Seglerverbandes auf der Galanacht der Boote statt. 55 Sportler des Verbandes ersegelten in diesem Jahr Top 3 Plätze bei Deutschen-, Europa- und/oder Weltmeisterschaften. Mit dabei auch zwei Optimisten.

Moderiert vom Vorsitzenden des Wettsegelausschusses Bernd Leopold Käther, übereichte der BSV Vorsitzende Winfried Wolf die Sachpreise an Frederick Eichhorst, PYC als Vize Deutscher Meister U14 und Fanny Popken, VSaW als Deutsche Meisterin. Herzlichen Glückwunsch!

Bis einschließlich Sonntag besteht noch die Möglichkeit, die Bootsmesse von 10 - 18 Uhr (Mi. bis 20 Uhr) zu besuchen. Und vergesst nicht am Opti-Berlin Stand beim BSV Halle 25 vorbeizuschauen.
Freddie mit Winfried Wolf

Fanny Popken

DODV Berlin Mitgliederversammlung 2011

Am Donnerstag, 10.11.11 trafen sich etwa 50 Berliner Optimisten, Eltern und Trainer zur jährlichen Mitgliederversammlung. Neben der Ehrung der Besten Berliner Segler standen die Wahlen der Regionalverantworlichen auf der Tagesordnung.

Im großen Saal des Verein Seglerhaus am Wannsee startete die Versammlung pünktlich mit der Ehrung der Besten Segler 2011, welche in diesem Jahr mit besonders attraktiven Preisen und Überraschungen aufwartete. Die Besten 10 Opti A Segler konnten sich neben Urkunden jeweils über einen Gutschein von Zok Regattahandel freuen, während die 15 Besten B Segler einen Gutschein von Regattabedarf Krause überreicht bekamen. Erst- und einmalig gab es für die B-Segler eine besondere Überraschung: Die 15 Besten B-Segler dürfen am 20.11.11 im VSaW an einem Trainingstag Regattataktik mit Deutschlands Topsegler Marvin Frisch teilnehmen. Unterstützt von der DODV, den VSaW Wannseaten und unter der fachkundigen Leitung von Marko Müller haben alle anwesenden geehrten Segler sofort ihre Teilnahme bestätigt.

Last but not least gab es in diesem Jahr Sonderpreise für ausgewählte Nachwuchstalente. Die Firma Tactical Sailing stellte 4 PC Spiele gegen den Wind zur Verfügung, über die sich der 1. Opti A: Frederick Eichhorst, 1. Opti B: Linus Klasen, das 1. Opti B Mädchen: Julia Büsselberg und der 1. Opti B U10: Albert Paschen freuten.

Die jeweils Besten Berliner Opti Segler konnten zudem den von der Havelwerft gestifteten Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Anschließend wurde Regionalobfrau Ines Paschen einstimmig wiedergewählt. Zusätzlich wurde Friedrich Semmer, Vater dreier Söhne, wovon einer wohl zukünftig und zwei in Opti B segeln, zum Stellvertretenden Regionalobmann gewählt. Friedrich wird künftig insbesondere die Interessen der B-Segler in Berlin vertreten. Unterstützt werden beide von Daniel Clemens, der auch im nächsten Jahr die Berliner B-Rangliste verantwortet. Kontaktdetails findet Ihr in Kürze im Kontakt/Impressum.

Hier findet Ihr alle Infos nochmal zum Nachlesen: DODV Mitgliederversammlung Berlin 2011
Top 3 Opti A 2011

Top 3 Opti B 2011

Top 15 Opti B 2011

Berliner Jahresrangliste Opti A 2011

Die Rangliste der Opti A Segler ist aktualisiert, damit stehen nun auch die Top Ten Segler der Region Berlin 2011 fest. Im Rahmen der Jahresversammlung am 10.11.11 werden die besten 10 A Segler des Wertungszeitraums 01.12.2010-01.11.2011 geehrt.

Die 10 erfolgreichsten Berliner Opti A Segler 2011:
1. Frederick Eichhorst, PYC 1998 136.11
2. Fanny Popken, VSaW 1997 128.62
3. Muriel-Natalie Schröder, PYC 1996 122.79
4. Paul Feldhusen, SCR 1998 122.42
5. Philipp Loewe, VSaW 1998 120.76
6. Julian Patrunky, PYC 1996 118.24
7. Raphael Schleithoff, VSaW 1997 116.34
8. Jonas Nelle, PYC 1997 115.37
9. Alexander Ebert, SGaM 1998 113.90
10. Lucas Schlüter, PYC 2000 113.50

WM-Team Germany siegt beim 24th BMW Opti Team Cup 2011

16 Teams aus 13 Nationen kämpften am Wochenende nicht nur um den Sieg sondern insbesondere auch mit den Windbedingungen. Schon am Samstag konnten vom ambitionierten Programm in der Round Robin nur 5 bzw. 6 Wettfahrten absolviert werden. Ungeschlagen bis dahin das WM Team Germany mit Marvin Frisch, Ingmar Vieregge, Gwendal Lamay, Daniel Hamann und Henry Peters sowie auf Bahn 2 das Team Italien.

Der Start am Sonntag wurde daher bereits für 9 Uhr angesetzt. Doch auch am Sonntag ließ der Wind auf sich warten. Am Ende reichte der Wind nur für zwei auf Course B bzw. eine weitere Wettfahrt auf Course A zu segeln.

Mit 7 von 7 Siegen Platz 1 belegt das WM Team Germany vor Italien, die aufgrund einer Schiedsrichterentscheidung auf der Ziellinie einen Sieg gegen Norwegen abgeben mussten. Mit ebenfalls 6 Siegen jedoch mit mehr Gesamtpunkten geht Platz 3 an das Team Slowenien. Nach Siegen der USA 2010, Türkei 2009, Russland 2008 und Polen 2007 konnte das Deutsche WM-Team 2011 unter Teamleader Marvin Frisch erstmals seit 2006 den Pokal im eigenen Land halten und in die Fußstapfen des von Julian Autenrieth geführten WM Teams Germany 2006 treten. Herzlichen Glückwunsch!

Mit jeweils 3 Siegen belegt das Team vom BSV Berlin gemeinsam mit Team Niederlande Platz 9. Das Team vom gastgebenden Potsdamer Yacht Club belegt ob der höheren Gesamtpunktzahl Platz 11.

24th BMW OPTI TEAM CUP by Riller & Schnauck 2011
1. GERMANY
2. ITALY
3. SLOVENIA
4. SWEDEN
5. USA
6. NORWAY

Bereits am Freitag berichtete das RBB Fernsehen in der Sendung Zibb über das Team Race am Wannsee.

Bericht beim RBB vom 28.10.11: Weltbeste Nachwuchssegler: OPTI TEAM CUP 2011
Sieger WM Team Germany

Platz 2 Italien

Platz 3 Slowenien

Berlins America's Cup für Optimisten

"Blockieren, bluffen und behindern - früh übt sich, was mal ein ausgebuffter Segler werden will. Dies stellen 10- bis 15-jährige Segler am kommenden Wochenende beim Opti Team Cup des Potsdamer Yacht Clubs (PYC) unter Beweis. Rund 80 Regattateilnehmer aus 14 Ländern werden erwartet. ..." Die Berliner Morgenpost berichtete schon am Samstag über den 24th BMW Opti Team Cup 2011 by Riller & Schnauck

Seit Jahren als inoffizielle Europameisterschaft im Teamsegeln gehandelt, treten auch in diesem Jahr wieder Nationalteams aus den USA, Estland, Polen, Finnland, Norwegen, Schweden, Großbritannien, Dänemark, Slowenien, Italien, der Schweiz, den Niederlanden und das deutsche WM-Team an. Neben der Vereinsmannschaft des PYC startet das Team vom BSV als Nachrückerteam für das Team Kroatien, die kurzfristig absagen mussten. Im Rahmen der Berliner Team Race Meisterschaft Anfang Oktober hatte sich bereits das Team aus Hamburg einen Startplatz gesichert.

Auch das RBB Fernsehen hat sich am Wannsee angekündigt, wir werden berichten!

Vollständigen Morgenpost Artikel lesen: Opti Team Cup: Berlins America's Cup für die Kleinen

Marvin Frisch erfolgreich beim Saisonabschluss am Müggelsee

Traditioneller Abschluss der Berliner Opti Regatta Saison am Müggelsee beim 12. Crewsaver Herbstpokal des YCBG.

Unter der erfahrenen Wettfahrtleitung von Martin Böhmert starteten die 123 Opti Segler in 4 Gruppen am Samstag bei 2-3 bft. 4 Wettfahrten. Gleich 3 Segler konnten sich mit 6 Punkten für die Rennen am Sonntag eine perfekte Ausgangsposition sichern. Die Berliner Paul Feldhusen und Philipp Loewe sowie Ausnahmesegler Marvin Frisch vom Bodensee.

Bei endlich mal wieder etwas frischerem Wind wurden am Sonntag zwei weitere Rennen ausgetragen. Mit einem 3. und einem Tagessieg konnte Marvin Frisch die Regatta mit 10 Punkten für sich entscheiden. Paul Feldhusen, SCR belegt Platz 2 mit 13 Gesamtpunkten. Mit zwei Toprennen kann Raphael Schleithoff, VSaW in seiner derzeitigen Topform noch auf Platz 3 vorfahren. Pech für Philipp Loewe nach einem BFD im 5. Rennen, muss er Platz 32 in Rennen 6 mit in die Wertung nehmen und landet insgesamt auf Platz 13.

Berliner Ergebnisse Crewsaver Herbstpokal 2011 von 124 Seglern:
2. Paul Feldhusen, SCR
3. Raphael Schleithoff, VSaW
5. Soenke Jordan, PYC
7. Alexander Ebert, SGaM
9. Moritz Paschen, PYC
11. Frederick Eichhorst, PYC

Endergebnis: Crewsaver Herbstpokal 2011

Starke Konkurrenz beim Schweriner Herbstpokal

Nach zwei Berliner Siegen durch Fanny Popken (2009) und Frederick Eichhorst (2010) mussten sich die Berliner Opti As in diesem Jahr, wie bereits bei der IDJÜM, der starken internationalen Opti-Flotte und den schwierigen Windbedingungen auf dem Schweriner See stellen.

Insgesamt 280 Opti A Segler, 115 Opti B's und 28 Optis U9 starteten am Samstag bei spätsommerlichem Sonnenschein und stark drehendem Wind zwischen 2-3 bft. beim Schweriner Herbstpokal.

In zwei Gruppen segelten die A-Optis 4 Rennen. Am besten nutzten die schwierigen Windbedingungen Raphael Schleithoff, VSaW mit einem Tagessieg und Gesamtplatz 4 am Samstag sowie der erst 11-jährige Lucas Schlüter, PYC der sich mit zwei Tagessiegen auf Platz 5 für die Finalrennen positionierte.

Die in der ersten Hälfte platzierten 141 Opti A Segler starteten am Sonntag zwei Wettfahrten im sogenannten Goldfleet bei 3-4 bft. Wind und entsprechenden Drehern. Am besten mit den Bedingungen kam der Schwede Erik Nevhagen zurecht, dicht gefolgt von Ingmar Vieregge, Düsseldorf. Auf den Plätzen 3 und 4 folgen: Jeppe Borch, DEN und der Internationale Deutsche Jüngstenmeister Bart Lambriex, NED. Marvin Frisch, WYC belegt mit Bermuda-Jetlag Platz 5.

Berliner Ergebnisse Opti A beim Schweriner Herbstpokal 2011 von 280 Seglern:
10. Raphael Schleithoff, VSaW
12. Lucas Schlüter, PYC
13. Philipp Loewe, VSaW
22. Luca Huschmann, PYC
29. Paul Feldhusen, SCR
35. Soenke Jordan, PYC

Die Opti A U12 Wertung konnte Lucas Schlüter, PYC für sich entscheiden.

Die Gruppe der Opti B's segelten insgesamt 5 Wettfahrten. Hier konnte sich Timmy Dittrich, SpYC mit zwei Tagessiegen am Sonntag vor Roko Mohr und Anna Riekhof aus MV durchsetzen. Albert Paschen, PYC wurde als Vierter gleichzeitig Zweiter Sieger in der U10 Wertung. Luis Büttner, SCK ersegelte Platz 9. Lisa-Marie Kühn, PSB Dahme Platz 11 und damit Platz 3 in der U10 Wertung.

Auch im ausgetragenen Krümel Cup für die angetretenen 28 unter Neunjährigen behauptete sich der Berliner Seglergeschwisternachwuchs. Cosima Schlüter, PYC musste sich als Zweite nur Sieger Mic Mohr geschlagen geben. Kjell Semmer, PYC belegt Platz 7.

Die kompletten Ergebnisse und demnächst Fotos findet Ihr hier: Herbstpokal 2011

WICHTIGE ÄNDERUNG Einladung zur Regionalversammlung

Liebe Opti-Seglerinnen und Segler, Eltern, Betreuer und Trainer,

aufgrund einer parallelen STG Veranstaltung in Duisburg wird die Regionalversammlung verschoben auf:

Donnerstag, 10.November 2011 um 18.00 Uhr

Gastronomie des Vereins Seglerhaus am Wannsee
Am großen Wannsee 22-26, 14109 Berlin

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Die Tagesordnung zum download findet ihr hier: Einladung Regionalversammlung 2011-NEU

AUFRUF: Jahrbuchberichte & Regionalzuschuss

Liebe Optimisten,
das Segeljahr neigt sich dem Ende entgegen und wie immer soll im DODV Jahrbuch 2012 auf einzelne Regatten und Segelerlebnisse des Jahres zurückgeblickt werden. Darum an dieser Stelle meine Bitte, wer im nächsten Opti Jahrbuch vertreten sein möchte, sende mir bitte bis spätestens 13.11.2011 per Mail seine(n) Kurzbericht(e) als Textdokument und ein, zwei Fotos bevorzugt über unsere regionalen Regatten an info@opti-berlin.de

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen DODV-Regionalzuschuss in Höhe von 520,00 EUR für Trainingsmaßnahmen zur Förderung des Segelsports im Opti B Bereich. Eure formlosen Anträge können ebenfalls bis 13.11.2011 per Post an die DODV Berlin, Ines Paschen, Kaiserin-Augusta-Allee 113, 10553 Berlin gerichtet werden.

Folgende Informationen sollten enthalten sein:
- Datum der Trainigsmaßnahme
- Ort
- Teilnehmerliste
- Trainer
- Kurzbericht/Tagesplan o.ä.
- und ganz wichtig: Kostenbeleg für den der Zuschuss beantragt wird im Original (Sollte der Zuschuss nicht in voller Höhe berücksichtigt werden, erhaltet Ihr Euer Original mit entsprechendem Zuschussvermerk von der DODV Schatzmeisterin zurück.)

WM-Team Germany wird erneut Berliner Meister im Teamsegeln

5 Bft. am Samstag & 3 Bft. am Sonntag beste Bedingungen für die 11 startenden Teams beim 22. Joersfelder Opti-Quartett & der 2. Berliner Jüngstenmeisterschaft im Opti-Teamsegeln auf dem Tegeler See. Neben dem DODV Weltmeisterschafts-Team, den Landeskaderteams aus Berlin und Hamburg sowie einem Team aus Mecklenburg-Vorpommern starteten 4 Teams vom PYC, 2 VSaW und ein zweites BSV-Team. In der sogenannten "Round Robin", zeigten die Teams jeder gegen jeden, taktische Höchstleistungen, denn nicht der Einzelplatz entschied über den Sieg, sondern die Summe der Plätze des Vierer-Teams. Bereits nach 9 der 11 Round Robin Rennen am Samstag stand das Große Finale fest: WM-Team gegen Team Hamburg. Das WM-Team ohne Niederlage, Hamburg mit 2 Niederlagen.

Die letzten zwei Wettfahrten am Sonntag starteten mit leichteren Winden. Die beiden Bestplazierten DODV-WM Team und das Team Hamburg ersegelten 2 weitere Siege. Die Verfolger BSV und PYC1 konnten ebenfalls 2 Siege einfahren und damit vor den starken Mecklenburgern und dem PYC2 Team ins Kleine Finale einziehen. Nach dem Modus "Best of three" gewinnt im "großen Finale" das DODV-WM Team mit zwei Siegen vor Hamburg. In der Vorrunde noch von PYC1 geschlagen, siegte das Berliner BSV Team im Kleinen Finale ebenfalls mit 2 Siegen.

Berliner Meister im Opti Team Segeln 2011:
1. WM-Team Germany: Ingmar Vieregge, Gwendal Lamay, Daniel Hamann, Henry Peters
2. Team Hamburg: Philip Roitsch, Tom Luis Schönfeldt, Anton Schroeder, Jacob Ahlers, Tim Stilkenbäumer
3. Berliner Segler Verband 1: Paul Feldhusen, Philipp Loewe, Jacob Rohner, Alexander Ebert, Anna Held
4. Potsdamer Yacht Club (PYC) 1: Frederick Eichhorst, Chiara Kloten, Lucas Schlüter, Moritz Paschen, Niklas Mügge

Damit hat sich das Team HAMBURG gleichzeitig für das Internationale Team Race Ende Oktober beim Potsdamer Yacht Club qualifiziert.

Ergebnis: hier in Kürze
Berliner Meister: WM Team

Platz 2 Hamburg

Platz 3 BSV

Einladung zur Regionalversammlung

Einladung zur DODV-Regionalversammlung Berlin 2011
ACHTUNG neuer Termin & Ort - siehe Meldung vom 17.10.2011


Berliner Jahresrangliste Opti B 2011

Die Segelsaison 2011 neigt sich dem Ende entgegen. Insgesamt 10 Berliner Opti B Regatten wurden gesegelt, nur der Rahnsdorfer Opti Pokal musste vom Verein wegen Baumaßnahmen abgesagt werden. Für die Berliner B-Rangliste kommen 16 wertbare Ranglisten Regatten aus Brandenburg hinzu. Vier fanden Mangels Wind oder Teilnehmer nicht statt bzw. konnten nicht die erforderliche Mindeststarterzahl aufweisen.

282 Berliner Opti B Segler sind in der Rangliste verzeichnet, mithin 13% weniger als im Vorjahr. 163 B-Segler sind mindestens 9 Wettfahrten im Jahr 2011 gesegelt.

Mit einem souveränen Start-Ziel Sieg wurde Linus Klasen, Potsdamer Yacht Club Bester Berliner Opti B Segler 2011. Linus hat ab dem Erreichen von 9 Wettfahrten die Berliner B-Rangliste 2011 angeführt und auch nach seinem Umstieg nach Opti A nicht mehr abgegeben.

Zweitbester Berliner B 2011 ist der Sieger der Berliner Opti B Meisterschaft Daniel Göttlich, Verein Seglerhaus am Wannsee. Platz 3 belegt Sven Schneider, ebenfalls VSaW. Bestes Mädchen wird auf Rang 6 Julia Büsselberg, BSV 07. Bester Berliner Opti B U10 wird auf Rang 4 Albert Paschen, PYC. Herzlichen Glückwunsch! Die Bestenehrung wird wie immer im Rahmen der Mitgliederversammlung im November stattfinden.

Ein besonders großer Dank geht an dieser Stelle an Daniel Clemens, der die B-Ranglisten in diesem Jahr so zeitnah und regelmäßig wie nie zuvor gepflegt hat.

Die 10 erfolgreichsten Berliner Opti B Segler 2011:
1. Linus Klasen, (2000) PYC, 118,966
2. Daniel Göttlich, (2000) VSaW, 117,082
3. Sven Schneider, (2000) VSaW, 116,219
4. Albert Paschen, (2002) PYC, 116,209
5. Ansgar Jordan, (2000) PYC, 115,894
6. Julia Büsselberg, (2000) BSV07, 115,527
7. Steven Günther, (1998) SVR, 114,739
8. Elias Böttger, (2000) PYC, 114,633
9. Timmy Dittrich, (2000) SPYC, 113,700
10. Leonhard Klug, (1998) PYC, 112,843

Die gesamte Jahresrangliste findet Ihr hier

Wettpaddeln beim Ahorn-Cup

Auch am letzten Wochenende bestimmte totale Flaute das Regattageschehen in Berlin und Brandenburg.

So berichtet der Eisenbahner-Segel-Club Kirchmöser e.V. (ESCK), dass erstmalig in der 31-jährigen Gechichte des Ahorn-Cups absolute Windstille an beiden Wettfahrttagen ein Segeln unmöglich machte.

Nach mehreren Stunden Startverschiebung entschloss sich die Wettfahrtleitung am Sonnabend anstelle zu segeln ein Wettpaddeln zu veranstalten. So gab es wenigstens eine Wertung und zum Abschluss eine Siegerehrung. Die schnellsten Paddler waren Mike Przybyl, TSC und Timmy Dittrich, SPYC. Der Mannschaftspokal geht in diesem Jahr an den Spandauer Yacht Club.

Das Ergebnis des Wettpaddelns findet ihr hier: www.ahorncup.de

Gemeinsame BJU/ÜM 2011

116 Opti A Segler aus Berlin, Brandenburg aber auch dem Norden Deutschlands sowie das deutsche WM-Team waren am Wochenende angereist um gemeinsam mit weiteren Jugendbootsklassen ihren Berliner Meister/-in 2011 auf dem Müggelsee zu küren. Strahlender Sonnenschein und Flaute ermöglichte am Samstag leider keine einzige Wettfahrt.

Bei ähnlicher Schwachwindprognose sollte am Sonntag dafür bereits um 9 Uhr gestartet werden. Bei drehenden 2-3 Knoten Wind wurden zwei Wettfahrten durchgezogen. Aufgrund der Anzahl der Wettfahrten insbesondere aber auch aus sportlicher Sicht nicht ausreichend für eine Berliner Meisterschaft. Damit gibt es 2011 wohl keinen Berliner Jüngstenmeister.

Mit 8 Punkten in 2 Wettfahrten Sieger der Regatta wurde der Düsseldorfer Ingmar Vieregge. Platz 2 und damit Bester Berliner wurde Philipp Loewe, VSaW mit 12 Punkten.

Das Ergebnis findet ihr hier: www.bjjm.de

A-Rangliste der DODV

Pünktlich vor der Berliner Meisterschaft hat die DODV eine erste vergleichbare Qualifikationsrangliste für die IDJÜM 2012 in Blossin veröffentlicht. Bei den 415 Ranglisten-Seglern sind die Berliner schon jetzt ganz vorn dabei.

Auf Platz 1 der Rangliste ist Frederick Eichhorst, PYC, der mit seinem tollen Abschneiden auf der IDJÜM und der NAM bis zur WM in Neuseeland diesen Platz auf jeden Fall halten wird. Herzlichen Glückwunsch!

Immerhin 14 Berliner haben sich bereits die Quali zur EM/WMA 2012 ersegelt, sensationell:
Hier die Berliner TOP 14 im Überblick:
1. Eichhorst, Frederick 1998 GER 12953 PYC 136.11
4. Popken, Fanny 1997 GER 12817 VSAW 128.62 (bereits umgestiegen)
9. Feldhusen, Paul 1998 GER 13038 SCR 120.86
12. Loewe, Philipp 1998 GER 12956 VSAW 118.73
16. Schleithoff, Raphael 1997 GER 11967 BSV 112.91
20. Kloten, Chiara 1997 GER 12220 SPYC 110.81
22. Rohner, Jakob 1997 GER 12589 SCG 108.39
26. Schlüter, Lucas 2000 GER 12877 PYC 106.16
27. Paschen, Moritz 1999 GER 12666 PYC 105.98
31. Huschmann, Luca 1999 GER 12922 PYC 103.68
32. Ebert, Alexander 1998 GER 12579 SGAM 103.64
33. Jordan, Soenke 1999 GER 12893 PYC 103.48
35. Schröder, Max 1999 GER 12901 SCN 102.91
36. Sticher, Paul 1998 GER 12459 VSAW 102.55

Weitere sieben Berliner sind mit 80 und mehr Ranglistenpunkten bereits zur IDJÜM 2012 startberechtigt bzw. ganz knapp dran:
52. Przybyl, Mike 1997 GER 11999 TSC 93.03
58. Mügge, Niklas 2001 GER 12954 PYC 90.56
63. Henze, Ansgar 1998 GER 12316 TSG 89.43
74. Munier, Marc Lucas 1999 GER 12625 SPYC 85.39
81. von Waldow, Sophie 1998 GER 12909 PYC 81.58
86. Göttlich, Daniel 2000 GER 12900 VSAW 79.43
88. Barth, Justin 2001 GER 11646 PYC (B048) 79.19

Qualirangliste IDJÜM 2012 Stand 22.09.2011

BJJM Opti A & Team

Am Wochenende startet die Gemeinsame Berliner Jugend- und Jüngstenmeisterschaft am Müggelsee. Das Programm der Meisterschaft ist bereits online. Start zur ersten Wettfahrt ist um 10.30 Uhr.

84 Optimisten waren bei Meldeschluss registriert. Hier gehts zur Meldeliste
Wir erwarten sechs spannende Wettfahrten bei hoffentlich gutem Wind.

Alle Infos: www.bjjm.de

Für die am 07./08.10.2011 folgende Berliner Meisterschaft im Opti-Teamrace sind bisher 10 Opti-Teams gemeldet. Neben den Berliner Teams starten auch das DODV WM Team, ein Team aus Hamnburg und Mecklenburg Vorpommern
Meldeliste BJJM Team 2011

Nachmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs beim Joersfelder Segel-Club akzeptiert. Weitere Infos findet Ihr hier.

Freddie Eichhorst 4. der Open Polish Championship

Auch in diesem Jahr nutzten viele Berliner die Nähe zum Kamminer Bodden um an den Crewsaver Open Polish Championships teilzunehmen, die aufgrund der Klasse des Ausrichters und der anwesenden Nationalteams auch als inoffizielle Nordeuropäische Meisterschaft gehandelt wird.

Bereits am Freitag starteten für die 255 Teilnehmer die ersten beiden Wettfahrten, eine dritte musste mangels Wind gecancelt werden. Mit Top Ten Plätzen für Raphael Schleithoff, VSaW und Pauli Feldhusen, SCR starteten die Berliner super in die Meisterschaftswettfahrten.

Nach Tag 2 konnten sich insgesamt 12 Berliner über einen Startplatz im Gold Fleet der besten 86 Segler freuen. Eine tolle Leistung der Berliner Optimisten in dieser hochkarätigen Konkurrenz.

Insgesamt 3 Wettfahrten am Sonntag sollten über die Sieger entscheiden. Mit einem Tagessieg im Gold Fleet konnte sich Frederick Eichhorst auf Platz 4 der Meisterschaft segeln und musste sich nur dem Sieger Marvin Frisch, WYC, dem Zweiten Ingmar Vieregge, DYC und dem drittplatzierten Schweden Erik Nevhagen geschlagen geben. Paul Feldhusen ersegelt als zweiter Berliner Platz 9. Herzlichen Glückwunsch!

Die Besten Berliner der Open Polish Championships 2011:
4. Frederick Eichhorst, PYC
9. Paul Feldhusen, SCR
12. Raphael Schleithoff, VSaW
13. Philipp Loewe, VSaW
18. Jakob Rohner, VSaW
24. Lucas Schlüter, PYC
30. Moritz Paschen, PYC
34. Paul Sticher, VSaW
44. Soenke Jordan, PYC
49. Chiara Kloten, PYC/SpYC

Gesamtergebnis: Crewsaver Open Polish Championship 2011
Freddie Eichhorst

Polnische Meister 2011

Fleet zur Tonne

Julia Büsselberg gleich doppelt erfolgreich

Nachdem Julia Büsselberg, BSV 07 am letzten Wochenende bereits vor Timmy Dittrich, SpYC und Max Sondershausen, SpYC die Fritze-Bollmann-Regatta Opti B auf dem Beetzsee bei Brandenburg gewonnen hat, konnte sich Julia auch an diesem Wochenende beim Joersfelder Opti B Cup gegen 92 B-Starter durchsetzen und gewann bei schwachem Wind und Regen am Sonntag mit 8 Punkten vor Theresa Kloss, SGaM und Jonas Jancke, DSC.

Die Opti A Konkurrenz beim Joersfelder gewann mit 6 Punkten Max Schröder, SCN knapp vor Fritz Pinnow, VSaW mit 7 Punkten. Platz 3 von 51 Startern ging an Ben Neumeister, ROYC aus Mecklenburg-Vorpommern.

Alle Ergebnisse im Überblick:
Joersfelder Opti Cup Opti B 2011
Joersfelder Opti Cup Opti B 2011

Die Ergebnisse der Fritze Bollmann Regatta findet Ihr nun endlich auch auf der neuen Webseite des Vereins Segelclub Märkischer Adler e.V.:
Fritze Bollmann 2011

Lena & Lena Top bei der Kehrausregatta auf der Dahme

Auch die Opti B Segler waren am Wochenende wieder auf dem Wasser. 70 B-Optis starteten zur Kehrausregatta des Dahme Jacht Club.

Am Ende standen gleich zwei Lenas ganz oben auf dem Treppchen. Lena Kloß, SCK siegt vor Lena Hartfiel, SVR. Richard Wittig, Steven Günther und Dennis Rolle folgen auf den Plätzen 3-5.

Der Mannschaftspokal ging in diesem Jahr an das Seglerteam des SV Rahnsdorf. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnis vorerst nur hier Kehrausregatta 2011
Mannschaftssieger SVR

Alexander Ebert siegreich beim Müggelschlößchen

Lokalmatador und Clubmitglied Alexander Ebert setzte sich gegen 60 Opti A-Segler aus Berlin und Norddeutschland beim Müggelschlößchencup 2011 der SGAM Friedrichshagen durch. Am gestrigen Samstag stand mangels Wind nur eine Wettfahrt auf der Liste. Am heutigen Sonntag sollten dann 3 weitere dazukommen. Pünktlich um 10 Uhr der erste Start auf dem Müggelsee. Etliche Favouriten mussten mit Black Flag verwarnt alles geben.

Die 2. Wettfahrt ging jedoch nicht nach Berlin sondern an Deike Bornemann, SC Weener. Wettfahrt 3 sicherte sich Frederick Eichhorst, PYC.

Wettfahrt 4 konnte leider ob des einschlafenden Windes nicht mehr gestartet werden. So reichte Alexander Ebert ein 3. und einem 4. Platz am Sonntag für den Gesamtsieg. Platz 2 Deike Bornemann. Platz 3 Moritz Paschen, PYC.

Ergebnis Müggelschlößchen 2011
Sieger SGaM 2011

DODV BIG KICK Workshop in Bad Saarow

Erstmalig wurde von der DODV ein bundeslandübergreifendes Training initiiert, um jungen B-Seglern den finalen KICK für den A-Umstieg zu geben. Finanziert von der DODV und federführend organisiert vom Brandenburger Regionalobmann Torsten Schmidt fand am Wochenende das Auftaktcamp der Region Ost am Scharmützelsee statt.

Für Berlin war in diesem Jahr Nico Naujock dabei. Trotz Windmangel hatten die Kids viel Spass.
Lest was Lara Rottenberg aus Brandenburg berichtet: Bericht Big Kick & EWE Sailing Camp

Fotos von Fam. Rottenberg, vielen Dank!
Team in Bad Saarow

Segeln im Stehen

Und was macht Nico?

Jonas Jancke siegt beim SC Wiking

Mit strahlendem Sonnenschein wurden am Samstag die 98 Segler zur Karl-Lehmann-Regatta 2011 empfangen. Entsprechend wenig Wind war vorhergesagt. Nach einer abgebrochenen Wettfahrt am frühen Nachmittag stand am Samstag Abend nach mehreren Startversuchen eine Leichtwind-Wettfahrt im Protokoll.

Am Sonntag wurde pünktlich um 10 Uhr gestartet, schließlich sollten drei weitere Wettfahrten gesegelt werden. Um unnötige Startversuche zu vermeiden, starteten die Opti B Segler von Beginn an mit Black Flag. Die 2. Wettfahrt konnte Vincent Bahr, YCBG ebenso wie bereits die erste für sich entscheiden. In der dritten Wettfahrt wurde es nochmal spannend. Vincent und seine Verfolger/-innen blieben beim Start hängen und fuhren nicht in die Top Ten. Sieger der 3. WF wurde Steven Günther, SVR. Damit war das Ergebnis wieder offen und mehrere Segler hatten die Chance in der 4. WF die Regatta für sich zu entscheiden. Mit einem Start-Ziel Sieg in der 4. WF sicherte sich Jonas Jancke vom Deutschen Segler-Club e.V., Berlin-Gatow den Gesamtsieg. Er freute sich als Erster über den neuen Wanderpokal, der ihm vom Sohn Karl Lehmanns überreicht wurde.

Platz 2 belegt Timmy Dittrich, SPYC vor Lisa-Marie Kühn, PSB Dahme. Albert Paschen, PYC belegt Platz 4 vor den punktgleichen Vincent Bahr, YCBG und Jan Vincent Eckhardt, SGaM.

Das Endergebnis bisher nur bei seglerinfo.de Karl Lehmann Regatta 2011
Vorstartphase zur 2.WF

Führende an Tonne 1 - 2.WF

Sieger Jonas Jancke

Aktuelle B-Rangliste

Nachdem es in den letzten Tagen wieder mehrfach Anfragen zur Mitgliedschaft, geänderten Segelnummern und der Rangliste gab, haben wir die aktuelle Mitgliederliste Berlin - Stand 30.08.2011 hochgeladen. Sollten jetzt ggf. DODV-Mitglieder wieder in grau erscheinen, bitte ich um kurze Info an rangliste@opti-berlin.de

Ansonsten bitte wieder verstärkt bei der Regattameldung der Kids auf die korrekte Schreibweise der Namen achten. Da das System automatisch rechnet und über den Namen zuordnet, werden Max Mueller und Max Müller als zwei Segler in der Rangliste geführt.

Die aktuelle Rangliste findet Ihr hier

Unverändert die TOP 6 der Berliner B-Rangliste 2011:
1. Linus Klasen, PYC, 118,966
2. Daniel Göttlich, VSaW, 117,082
3. Sven Schneider, VSaW, 116,219
4. Ansgar Jordan, PYC, 115,894
5. Steven Günther, SVR, 114,739
6. Elias Böttger, PYC, 114,633

Freddie Eichhorst siegt bei der Spandauer Opti A Regatta

Als Deutscher Vize Meister U14 bewies Frederick Eichhorst, PYC einmal mehr seine Top-Form. Bereits am Samstag nach 4 Wettfahrten und 3 Tagessiegen stand sein Sieg uneinholbar fest.

Für die nachfolgenden Plätze sollte es am Sonntag nochmal spannend werden. Drehende Winde bei 3 Windstärken würfelten das Feld durcheinander. Während die Verfolger mehrheitlich ein Streichergebnis einfuhren, siegte in der fünften Wettfahrt Luca Huschmann, PYC - Sieger vom letzten Wochenende. Chiara Kloten, SPYC/PYC schob sich mit ihrem 2. Platz noch auf Gesamtrang 3 vor. Philipp Loewe, VSaW konnte trotz Streicher seinen 2.Platz behaupten.

Auf den Plätzen folgten: 4 Soenke Jordan, PYC, 5 Luca Huschmann, PYC und 6 Raphael Schleithoff, VSaW, dessen 1. Platz am Samstag wegen BFD nicht gewertet wurde.

Absolut TOP die superschnellen Ergebnislisten im Netz
Endergebnis Spandauer Opti A 2011
Start 5. Wettfahrt

Freddie Eichhorst

Philipp, Freddie, Chiara

Ende der Sommerpause am Gudelacksee

Erstmals richtete der Segelclub Lindow am Gudelacksee nahe Neuruppin eine Opti A & B Ranglistenregatta aus. 53 Opti B und 35 Opti A Segler nutzten die Gelegenheit nach der Sommerpause wieder in das Regattageschehen einzugreifen.

5 Wettfahrten konnten bei anfänglich 8-9 Knoten am Sonntag nur noch 4-5 Knoten und stark drehenden Winden gesegelt werden. Den besten Windriecher hatte bei den A-Seglern Luca Huschmann, PYC vor dem Brandenburger Moritz Rüster und Moritz Paschen, ebenfalls PYC.

Bei den B's setzte sich der Berliner Richard Wittig, SVR vor Tobias Martin, BYC und dem Brandenburger Jacob Engelmann durch.

Das engagierte Veranstalterteam sperrte nicht nur den Badestrand für die Optimisten sondern punktete auch mit netten Give Aways für alle Teilnehmer. Fazit: Regattaauftakt geglückt!

Ergebnis
Opti A Lindow 2011
Opti B Lindow 2011

Gemeinsame BJÜM am Müggelsee

Die Onlinemeldung zur Gemeinsamen Jugend- und Jüngstenmeisterschaft ist freigeschaltet. Bis zum 11.09.2011 könnt Ihr hier melden und die Meldeliste einsehen.

Alle Infos findet Ihr auf der Webseite: www.bjjm.de

IDJÜM 2011

9 hochklassige Wettfahrten in 5 Tagen, so das Fazit der IDJÜM 2011. Auch in der Kieler Bucht konnte nur an 3 der 5 Wettfahrttage gesegelt werden. Am Ende dominierten die Niederländer den Deutschen Saisonhöhepunkt mit einem Doppelerfolg. Internationaler Deutscher Jüngstenmeister 2011 wird Bart Lambriex vor Philip Meijer, beide Niederlande. Marvin Frisch verteidigt als Drittplatzierter seinen Deutschen Jüngstenmeistertitel aus dem Vorjahr. Fanny Popken, VSaW schafft mit einer Klasse Aufholjagd ebenfalls die Titelverteidigung als Deutsche Jüngstenmeisterin 2011.

Mit einem weiteren Tagessieg und einem zweiten Platz am letzten Wettfahrttag schiebt sich Frederick Eichhorst, PYC noch auf Gesamtplatz 7 vor und wird mit nur einem Punkt Rückstand hinter Gwendal Lamay, Schleswig-Holstein Deutscher Vize Meister U14. Herzlichen Glückwunsch!

Der Preis für den Jüngsten Deutschen Teilnehmer geht ebenfalls nach Berlin. Aufsteiger Niklas Mügge, PYC geboren 2001 freut sich über den tradtionellen Wanderteller des DSV.

Beim Preis für das Beste Team muss sich Berlin in diesem Jahr den Hamburger Seglern geschlagen geben, die die besseren Platzierungen unter den TOP 30 aufweisen.

Der Potsdamer Yacht Club Ausrichter der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft 2012 ab 29.07.2012 in Blossin unter den erfahrenen Augen von Trainer Thomas Läufer und Carsten Mügge wird nun direkt in die Planung für nächstes Jahr einsteigen. Hoffen wir, dass sich die Siegerehrung im nächsten Jahr eher ein Vorbild am Plauer Wassersportverein - Ausrichter der IDJÜM 2010 nimmt.

Unsere Berliner auf den vorderen Plätzen:
7 Frederick Eichhorst, PYC - Deutscher Vize Meister U14
16 Fanny Popken, VSaW - Deutsche Jüngstenmeisterin 2011
29 Muriel-Natalie Schröder, PYC
34 Paul Feldhusen, SCR
38 Björn Barthel, SCG
39 Philipp Loewe, VSaW
55 Julian Patrunky, VSaW
63 Raphael Schleithoff, VSaW/BSV
80 Jakob Rohner, VSaW
82 Chiara Kloten, SPYC/PYC
83 Tristan Trebaol, VSaW

Endergebnis: IDJÜM 2011
Sieger IDJÜM 2011

Dt. Meisterin-Fanny Popken

Jüngster-Niklas Mügge

IDJÜM - 2. Wettfahrttag bei Super Bedingungen

Insgesamt 4 Wettfahrten waren am Ende des 2. Wettfahrttages bei 3-4 Windstärken gesegelt. Bewährt hat sich das Startsytem in gleichbleibenden Gruppen, Wartezeiten auf dem Wasser gabe es damit praktisch keine. Während die letzten beiden Gruppen noch auf dem Kurs waren, konnte die erste Gruppe schon wieder an den nächsten Start gehen.

Bei den Berlinern konnte heute Philipp Loewe, VSaW einen Tagessieg in der 2. WF für sich verbuchen. Herzlichen Glückwunsch.

Nach den ersten vier Wettfahrten liegen 7 Berliner aussichtsreich auf den vorderen Plätzen:
13 Frederick Eichhorst, PYC
20 Jakob Rohner, VSaW
21 Muri Schröder, PYC
24 Philipp Loewe, VSaW
25 Björn Barthel, SCG
31 Paul Feldhusen, SCR
32 Fanny Popken, VSaW

Beim anschließenden BERLINER ABEND im Garten des Kieler Yacht Club Strande trafen sich gut 100 Berliner Segler, Eltern und Trainer, um gemeinsam bei einem Bier Kontakte zu knüpfen und die Ergebnisse des Tages zu diskutieren. In geselliger, entspannter Runde waren nicht nur die "alte Optihasen" zu ihrem "letzten Berliner Abend" sondern auch eine Vielzahl Erstqualifizierter gekommen.

Gesamtzwischenstand: Ergebnis nach 4 WF
Berliner Abend 2011

Berliner Optisegler

Berliner Eltern 2

Eröffnung IDJÜM 2011 in Kiel

300 Optimisten aus den 16 Nationen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Japan, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Spanien und den USA segeln seit heute den (Internationalen) Deutschen Jüngstenmeister 2011 in der Strander Bucht vor Kiel aus. Mit dem Kieler Yacht Club und unter der Wettfahrtleitung von Jobst Richter richtet die erfahrene Crew der Kieler Woche diese international so stark wie nie besetzte Deutsche Jüngsten Meisterschaft aus.

Mit der Eröffnungsfeier wurde die IDJÜM 2011 gestern musikalisch, fröhlich und bunt eröffnet. Sowohl mit Berliner Fahnen als auch Seglern sind die Berliner in diesem Jahr stark verteten. Mit 48 Teilnehmern stellt Berlin erneut das teilnehmerstärkste Bundesland.

Nach der Steuermannsbesprechung am heutigen morgen hieß es für die Teilnehmer zunächst einmal Startverschiebung und warten auf ausreichend Wind. Am frühen Nachmittag erfolgte dann ein erster Start der gelben und blauen Gruppe. Rot und grün kamen heute noch nicht zum Zuge.

Mit einem Tagessieg in der ersten Wettfahrt ist Frederick Eichhorst, PYC heute ein perfekter Start in die Meisterschaft gelungen. Dass in den nächsten Tagen mit der starken internationalen Konkurrenz zu rechnen sein wird, zeigen die ersten Ergebnisse: nur 9 der Top 20 Plätze werden nach zwei Läufen und damit der Hälfte der Starter von deutschen Optimisten belegt. Bis Freitag sind insgesamt 15 Wettfahrten in täglich neuer Gruppenzusammensetzung geplant. Wir drücken die Daumen!

Tagesaktuelle Ergebnisse sind beim Veranstalter KYC online: IDJÜM 2011
Aktuelle Berichte und Fotos findet Ihr natürlich unter DODV
Eröffnung IDJÜM 2011

Umzug zum Olympischen Feuer

TEAM BERLIN 2011

FAR EAST Deutschland Cup Opti B 2011

Der FAR EAST Deutschland Cup 2011 ist beendet. 32 Regatten in 16 Bundesländern wurden ausgesegelt, um den Deutschland Cup Sieger Opti B zu küren. Mit der maximal möglichen Punktzahl von 100 Punkten siegt Inga-Marie Hofmann aus NRW vor Timmy Dittrich, DBYC Berlin und Katharina Schoch aus Baden-Würtemberg.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Für das FAR EAST Training im Herbst qualifiziert haben sich die Berliner:

Platz Training 2 - Platz DC Cup 2 Dittrich, Timmy 1999 GER 12796 DBYC (B128) 99.17
10 11 Böttger, Elias 2000 GER 11334 PYC (B048) 94.22
13 14 Barth, Justin 2001 GER 11646 SPYC (B023) 93.61
17 20 Rolle, Dennis 2000 GER 12417 SCR (B105) 92.85
24 28 Bahr, Vivien 2000 GER 10889 YCBG (B120) 88.35
27 35 Paschen, Albert 2002 GER 10348 PYC (B048) 85.05

Gesamtergebnis: Rangliste FAR EAST Cup 2011

Gudelacksee - erste Regatta nach der Sommerpause

Erstmals richtet der Segelclub Lindow nach den Sommerferien eine Ranglistenregatta für A & B auf dem Gudelacksee in Brandenburg aus. Zelt-und Camperplätze sind ausreichend vorhanden. Der Veranstalter freut sich auf Euer Kommen!

Hier geht's zur: Ausschreibung
und zur Online Meldung

BIG KICK Umsteigerlehrgang für Opti B

Du bist noch unentschlossen, ob Du nach den Ferien nach A umsteigen sollst? Die DODV e.V. Region Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Sachsen-Anhalt laden Dich ein zum BIG KICK WORKSHOP für angehende Opti A Segler. Unser Umsteigerlehrgang findet vom 02.-04.09.2011 am Scharmützelsee statt. Als Trainer konnten wir Paul Reck, Co-Trainer des Brandenburger Landestrainer Optimist Christian Braune gewinnen.

Wenn Du mindestens 25 Umstiegspunkte hast, schreib mir eine kurze Mail wer Du bist, wo und wie lange Du schon Opti segelst!

Nicht die Top Ten Segler der Rangliste sind hier gefragt, sondern Du! Es sind nur noch wenige Restplätze vorhanden. Also auf geht's!

Alle Infos findet Ihr hier: Einladung BIG KICK

EM in Tavira, Portugal

Fazit der DODV zur Opti Europameisterschaft 2011:
"6 Tage mit 12 Wettfahrten bei stabilem Wind, Sonne pur, auf azurblauem Atlantik, ein kompetentes Race Committee, der Club Nautico de Tavira ein hochgradig organisierter, großzügiger, freundlicher Gastgeber, ein Opti-freundliches Hotel und ein talentiertes, fröhliches, gut funktionierendes GER-Team"

Bestes Deutsches Mädchen wurde die Berlinerin Fanny Popken, VSaW auf Platz 18 von 94 Seglerinnen. Fanny segelte zu Beginn sehr stark und lag nach der 7. Wettfahrt auf dem 3. Platz. Zwei Plätze in den Dreißigern und ein Frühstart verhinderten am Ende einen Top Ten Platz.

Nach gutem Start musst sich Julian Patrunky, PYC und zweiter Berliner Teilnehmer am Ende mit Platz 83 der 130 Segler zufrieden geben.

Einen vollständigen Bericht und tolle Fotos findet Ihr wieder bei der DODV.
EM TEAM GERMANY 2011

Fanny Popken

Julian Patrunky

NAM in Los Angeles

Nach insgesamt 11 Wettfahrten und damit zwei Streichern beendete Freddie, GER 12953, die NAM 2011 als 20. von insgesamt 187 Startern. Mit den Plätzen 2-(46)-22-7-10-7-1-(BFD)-15-5-18 erzielte der erst 12-jährige eine der besten Platzierungen, die Deutschland je bei der NAM erlangte.

Philipp Loewe, zweiter Berliner Teilnehmer hatte leider wieder Pech im letzten Rennen, in dem er als 15. die Ziellinie passierte: OCS. Damit verpasste Philipp als 107. knapp die besten 100.

Einen vollständigen Bericht findet Ihr bei der DODV.
Frederick Eichhorst vom PYC

Freddie auf See

Spandauer Opti B Cup

Der Samstag war ein Tag an dem bestimmt das ein oder andere Kind auf dem Wasser an seine Freunde aus der Schule dachte, die jetzt gemütlich zu Haus noch im Bett liegen, frühstücken oder sonst wie das erste Ferienwochenende in Berlin und Brandenburg genießen. Nicht so die 78 Optisegler beim Spandauer Opti Cup. Um 11.00 Uhr erfolgte wie geplant der erste Start auf der Großen Breite bei Regen und Wind zwischen drei und vier Windstärken und maximal 15°C - Kälterekord für einen 02.07. seit AUFZEICHNUNGSBEGINN!!!

Die erste Wettfahrt, ein zwar abgekürzter Up&Down-Kurs mit sehr langen Schenkeln, verlangte schon dem Wettfahrtersten Linus Klasen eine Segelzeit von 58 min ab. Das war zu lang und die Wettfahrtleitung reagierte und verkürzte die Bahn für die 2. und 3. Wettfahrt deutlich. Allerdings waren die Tonnenabstände nun so gering, dass es in der zweiten Wettfahrt nach der Startkreuz ein ganz schönes Durcheinander an der Tonne 1 gab, da das Feld sich noch kaum auseinander gezogen hatte. Beide Wettfahrten konnte Julia Büsselberg für sich verbuchen.

Am Sonntag ging es zur gleichen Zeit wie am Vortag weiter. Beide Wettfahrten bei kaum Regen, etwas gedrehtem Wind (wie am Vortag zwischen 3 und 4 Beaufort) und etwas gestiegenen Temperaturen entschied Monticha Busch aus Magdeburg für sich. Sie war am Ende punktgleich mit der Gesamtsiegerin Julia Büsselberg, BSV 07. Auf dem dritten Rang folgte Linus Klasen, PYC der Führender der Berliner Halbjahresrangliste 2011 bleibt.

Gesamtergebnis Spandauer Opti B Cup 2011
Segeln mit den Großen

SPYC Cup

Quali Rangliste für IDJÜM 2011 online

Die Qualifikationsrangliste für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft 2011 in Kiel steht. Insgesamt 199 Optisegler haben die erforderlichen 80 Ranglistenpunkte ersegelt.

Sensationell: In diesem Jahr sind 53 Berliner Opti A Segler qualifiziert. Jeder vierte Deutsche ist ein Berliner!!! Herzlichen Glückwunsch!

Alle Infos zur Deutschen findet Ihr hier:
DODV IDJÜM Infos
www.idjuem2011.de
Meldeschluss ist der 11.07.2011

Startberechtigte Berliner Segler bei der IDJÜM vom 30.07.-05.08.2011:
1 3. Schröder, Muriel-Natalie 1996 GER 12954 PYC (B048) 136.58
2 7. Popken, Fanny 1997 GER 12817 VSAW (B044) 129.84
3 9. Graf, Fabian 1996 GER 12813 VSAW (B044) 127.94
4 11. Eichhorst, Frederick 1998 GER 12953 PYC (B048) 125.69
5 14. Nelle, Jonas 1997 GER 12678 PYC (B048) 122.34
6 16. Patrunky, Julian 1996 GER 12848 PYC (B048) 120.61
7 18. Feldhusen, Paul 1998 GER 12813 SCR (B105)117.36
8 19. Loewe, Philipp 1998 GER 12956 VSAW (B044) 116.92
9 25. Barthel, Björn 1996 GER 12644 SCG (B028) 114.11
10 27. Sticher, Paul 1998 GER 12459 VSAW (B044) 112.77
11 28. Eichhorst, Leonie 1996 GER 11674 PYC/BSV (N040) 112.67
12 29. Nägele, Paul 1997 GER 12900 VSAW (B044) 112.64
13 30. Kloten, Chiara 1997 GER 12220 SPYC (B023) 112.27
14 32. Leuenberg, Tim 1997 GER 12599 SVR (B116) 111.06
15 34. Rohner, Jakob 1997 GER 12589 VSaW (B044) 110.87
16 36. Ebert, Alexander 1998 GER 12579 SGAM (B110) 110.29
17 37. Schlüter, Lucas 2000 GER 12877 PYC (B048) 110.18
18 41. Mügge, Niklas 2001 GER 11613 PYC (B048) 109.78
19 49. Schleithoff, Raphael 1997 GER 11967 BSV (N040) 108.25
20 51. Steinig, Jakob 1997 GER 12183 SPYC (B023) 107.62
21 52. Przybyl, Mike 1997 GER 11999 TSC (B002) 107.49
22 74. Paschen, Moritz 1999 GER 12666 PYC (B048) 102.81
23 76. Vitek, Julia Marlena 1997 GER 12686 SCG (B028) 102.72
24 77. Linser, Antonia 1996 GER 12009 SVR (B116) 102.72
25 88. Jordan, Soenke 1999 GER 12893 PYC (B048) 100.52
26 90. Schaaff, Carolin 1999 GER 12829 VSAW (B044) 100.34
27 99. Held, Anna 1998 GER 12934 SCG (B028) 98.97
28 124. Thierse, Nicolas 1999 GER 12400 JSC (B004) 94.69
29 126. Baer, Sebastian 1999 GER 12867 PYC (B048) 94.59
30 127. Gerlach, Finn 1996 GER 12051 BYC (B046) 94.44
31 129. Steinmüller, Johannes 1996 GER 12550 SCA (B043) 94.14
32 130. Worrmann, Paul 1997 GER 12340 KAR (B041) 93.82
33 133. Köhle, Julian 1998 GER 12482 SCO (B022) 93.48
34 134. Herrmann, Jessica 1999 GER 12521 SCS (B106) 93.15
35 135. Huschmann, Luca 1999 GER 12922 PYC (B048) 93.08
36 140. Albrecht, Jonas 1997 GER 12592 TSG (B100) 92.61
37 144. Kühn, Maximilian 1998 GER 12539 PSB DAHME (B094) 91.37
38 145. Sauer, Martin 1998 GER 12102 VBS (B047) 91.31
39 146. Noack, Svenja 1998 GER 12313 SPYC (B023) 91.04
40 151. Tobolla Wendorff, Louisa 1998 GER 11583 PYC (B048) 90.49
41 156. Schwirkmann, Clara 1999 GER 11962 VSAW (B044) 89.09
42 157. Torka, Clara Emilia 1997 GER 12926 JSC (B004) 88.80
43 160. Kaduk, Carolin 1998 GER 10711 DSC (B039) 88.20
44 162. Huschmann, Leon 1999 GER 12921 PYC (B048) 87.71
45 164. Munier, Marc Lucas 1999 GER 12625 SPYC (B023) 87.68
46 165. Laslo, Fabian 1999 GER 11438 PYC (B048) 87.60
47 170. Thiel, Joshua 1997 GER 12812 PYC (B048) 86.40
48 173. Popp, Max 1997 GER 12258 BYC (B046) 86.13
49 176. Lemcke, Jule 1997 11301 GER 12335 SCF-H (B003) 84.98
50 177. Freund, Domenique 1998 GER 12989 SCF 1891 (B118) 84.93
51 179. Henze, Ansgar 1998 GER 12316 TSG (B100) 84.10
52 189. Graffunder, Charlotte 1997 GER 12864 PYC (B048) 82.36
53 199. Schenk, Johanna 1998 GER 11124 VSAW (B044) 79.67


Die Teamkleidung kann ab sofort im Online Shop bei ZOK bestellt werden. (Navigation Links ganz unten Teamkleidung > Berlin)

Quali Rangliste für IDJÜM 2011 online

Die Qualifikationsrangliste für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft 2011 in Kiel steht. Insgesamt 199 Optisegler haben die erforderlichen 80 Ranglistenpunkte ersegelt.

Sensationell: In diesem Jahr sind 53 Berliner Opti A Segler qualifiziert. Jeder vierte Deutsche ist ein Berliner!!! Herzlichen Glückwunsch!

Alle Infos zur Deutschen findet Ihr hier:
DODV IDJÜM Infos
www.idjuem2011.de
Meldeschluss ist der 11.07.2011

Startberechtigte Berliner Segler bei der IDJÜM vom 30.07.-05.08.2011:
1 3. Schröder, Muriel-Natalie 1996 GER 12954 PYC (B048) 136.58
2 7. Popken, Fanny 1997 GER 12817 VSAW (B044) 129.84
3 9. Graf, Fabian 1996 GER 12813 VSAW (B044) 127.94
4 11. Eichhorst, Frederick 1998 GER 12953 PYC (B048) 125.69
5 14. Nelle, Jonas 1997 GER 12678 PYC (B048) 122.34
6 16. Patrunky, Julian 1996 GER 12848 PYC (B048) 120.61
7 18. Feldhusen, Paul 1998 GER 12813 SCR (B105)117.36
8 19. Loewe, Philipp 1998 GER 12956 VSAW (B044) 116.92
9 25. Barthel, Björn 1996 GER 12644 SCG (B028) 114.11
10 27. Sticher, Paul 1998 GER 12459 VSAW (B044) 112.77
11 28. Eichhorst, Leonie 1996 GER 11674 PYC/BSV (N040) 112.67
12 29. Nägele, Paul 1997 GER 12900 VSAW (B044) 112.64
13 30. Kloten, Chiara 1997 GER 12220 SPYC (B023) 112.27
14 32. Leuenberg, Tim 1997 GER 12599 SVR (B116) 111.06
15 34. Rohner, Jakob 1997 GER 12589 VSaW (B044) 110.87
16 36. Ebert, Alexander 1998 GER 12579 SGAM (B110) 110.29
17 37. Schlüter, Lucas 2000 GER 12877 PYC (B048) 110.18
18 41. Mügge, Niklas 2001 GER 11613 PYC (B048) 109.78
19 49. Schleithoff, Raphael 1997 GER 11967 BSV (N040) 108.25
20 51. Steinig, Jakob 1997 GER 12183 SPYC (B023) 107.62
21 52. Przybyl, Mike 1997 GER 11999 TSC (B002) 107.49
22 74. Paschen, Moritz 1999 GER 12666 PYC (B048) 102.81
23 76. Vitek, Julia Marlena 1997 GER 12686 SCG (B028) 102.72
24 77. Linser, Antonia 1996 GER 12009 SVR (B116) 102.72
25 88. Jordan, Soenke 1999 GER 12893 PYC (B048) 100.52
26 90. Schaaff, Carolin 1999 GER 12829 VSAW (B044) 100.34
27 99. Held, Anna 1998 GER 12934 SCG (B028) 98.97
28 124. Thierse, Nicolas 1999 GER 12400 JSC (B004) 94.69
29 126. Baer, Sebastian 1999 GER 12867 PYC (B048) 94.59
30 127. Gerlach, Finn 1996 GER 12051 BYC (B046) 94.44
31 129. Steinmüller, Johannes 1996 GER 12550 SCA (B043) 94.14
32 130. Worrmann, Paul 1997 GER 12340 KAR (B041) 93.82
33 133. Köhle, Julian 1998 GER 12482 SCO (B022) 93.48
34 134. Herrmann, Jessica 1999 GER 12521 SCS (B106) 93.15
35 135. Huschmann, Luca 1999 GER 12922 PYC (B048) 93.08
36 140. Albrecht, Jonas 1997 GER 12592 TSG (B100) 92.61
37 144. Kühn, Maximilian 1998 GER 12539 PSB DAHME (B094) 91.37
38 145. Sauer, Martin 1998 GER 12102 VBS (B047) 91.31
39 146. Noack, Svenja 1998 GER 12313 SPYC (B023) 91.04
40 151. Tobolla Wendorff, Louisa 1998 GER 11583 PYC (B048) 90.49
41 156. Schwirkmann, Clara 1999 GER 11962 VSAW (B044) 89.09
42 157. Torka, Clara Emilia 1997 GER 12926 JSC (B004) 88.80
43 160. Kaduk, Carolin 1998 GER 10711 DSC (B039) 88.20
44 162. Huschmann, Leon 1999 GER 12921 PYC (B048) 87.71
45 164. Munier, Marc Lucas 1999 GER 12625 SPYC (B023) 87.68
46 165. Laslo, Fabian 1999 GER 11438 PYC (B048) 87.60
47 170. Thiel, Joshua 1997 GER 12812 PYC (B048) 86.40
48 173. Popp, Max 1997 GER 12258 BYC (B046) 86.13
49 176. Lemcke, Jule 1997 11301 GER 12335 SCF-H (B003) 84.98
50 177. Freund, Domenique 1998 GER 12989 SCF 1891 (B118) 84.93
51 179. Henze, Ansgar 1998 GER 12316 TSG (B100) 84.10
52 189. Graffunder, Charlotte 1997 GER 12864 PYC (B048) 82.36
53 199. Schenk, Johanna 1998 GER 11124 VSAW (B044) 79.67


Die Teamkleidung kann ab sofort im Online Shop bei ZOK bestellt werden. (Navigation Links ganz unten Teamkleidung > Berlin)

FAR EAST Deutschland Cup in Berlin und Rostock

Der FAR EAST Deutschland Cup Opti B 2011 geht mit Regatten in Berlin beim SC Nordstern Spandau und in Mecklenburg Vorpommern beim Rostocker Seglerverein Citybootshafen (RSC92) in die Endrunde. 71 Starter wurden auf dem Tegeler See gezeitet. Mit 3 Tagessiegen in 4 Wettfahrten siegte Timmy Dittrich, SPYC vor Sven Schneider, VSaW und Steven Günther, SVR.

Beim Rostocker Eurawasserpokal auf der Warnow wurde den Opti B Seglern am Samstag bei 4-5 bft. im Gruppenstartverfahren ein anspruchsvoller Innerloop/Outerloop Kurs gelegt. 3 Wettfahrten wurden am Samstag gesegelt, um am Sonntag in Gold- und Silberfleet die Plätze zu verteilen. Doch trotz unzähliger Startversuche, Rückrufe und Tonnenverlegens konnte bei den 98 B Optis keine Wettfahrt mehr gefahren werden. Punktgleich mit dem Sieger Ole Nartschik aus Mecklenburg Vorpommern und mit 11 Punkten weniger als der Dritte belegte Albert Paschen, PYC Platz 2. Er gewann damit gleichzeitig die U10 Wertung. Julia Büsselberg, BSV07 belegte als zweitbestes Mädchen Platz 12.

Über Fotos oder einen Kurzbericht aus Tegel würde ich mich freuen! (info@opti-berlin.de)

Alle Ergenisse findet ihr hier:
SC Nordstern Opti B 2011
Eurawasser Pokal Opti B 2011
Sieger Eurawasser v.l.

Chiara Kloten gewinnt InterCup 2011

Die letzte Ranglistenregatta für die Deutsche Meisterschaftswertung in Kiel lockte nochmal 142 Opti A Segler aus ganz Deutschland nach Warnemünde. Beim Kräftemessen auf der Ostsee fehlten lediglich das EM- und NAM-Team, beide Teams starteten am Wochenende zu ihren Meisterschaften.

Bei 4-5 Windstärken und Seewelle wurden am Samstag 4 Wettfahrten in 4 Startgruppen gesegelt. Leider reicht der Wind am Sonntag nicht, die weiteren zwei geplanten Wettfahrten zu starten. Mit zwei Tagessiegen und einem 2.Platz ließ die Berlinerin Chiara Kloten, SPYC alle Kontrahenten hinter sich. Platz 2 ging an WM-Starter Ingmar Vieregge, Platz 3 an Tom Luis Schönfeldt aus Hamburg.

Top Ten der Berliner Segler:
1 Chiara Kloten, SPYC
7 Paul Feldhusen, SCR
9 Muriel Schröder, PYC
12 Jonas Nelle, PYC
22 Lucas Schlüter, PYC
24 Alex Ebert, SGaM
25 Jakob Rohner, VSaW
27 Paul Sticher, VSaW
28 Leonie Eichhorst, PYC
30 Luca Huschmann, PYC

Das Endergebnis findet ihr hier:
InterCup 2011

FAR EAST Deutschland Cup in Berlin und Rostock

Der FAR EAST Deutschland Cup Opti B 2011 geht mit Regatten in Berlin beim SC Nordstern Spandau und in Mecklenburg Vorpommern beim Rostocker Seglerverein Citybootshafen (RSC92) in die Endrunde. 71 Starter wurden auf dem Tegeler See gezeitet. Mit 3 Tagessiegen in 4 Wettfahrten siegte Timmy Dittrich, SPYC vor Sven Schneider, VSaW und Steven Günther, SVR.

Beim Rostocker Eurawasserpokal auf der Warnow wurde den Opti B Seglern am Samstag bei 4-5 bft. im Gruppenstartverfahren ein anspruchsvoller Innerloop/Outerloop Kurs gelegt. 3 Wettfahrten wurden am Samstag gesegelt, um am Sonntag in Gold- und Silberfleet die Plätze zu verteilen. Doch trotz unzähliger Startversuche, Rückrufe und Tonnenverlegens konnte bei den 98 B Optis keine Wettfahrt mehr gefahren werden. Punktgleich mit dem Sieger Ole Nartschik aus Mecklenburg Vorpommern und mit 11 Punkten weniger als der Dritte belegte Albert Paschen, PYC Platz 2. Er gewann damit gleichzeitig die U10 Wertung. Julia Büsselberg, BSV07 belegte als zweitbestes Mädchen Platz 12.

Über Fotos oder einen Kurzbericht aus Tegel würde ich mich freuen! (info@opti-berlin.de)

Alle Ergenisse findet ihr hier:
SC Nordstern Opti B 2011
Eurawasser Pokal Opti B 2011
Sieger Eurawasser v.l.

Chiara Kloten gewinnt InterCup 2011

Die letzte Ranglistenregatta für die Deutsche Meisterschaftswertung in Kiel lockte nochmal 142 Opti A Segler aus ganz Deutschland nach Warnemünde. Beim Kräftemessen auf der Ostsee fehlten lediglich das EM- und NAM-Team, beide Teams starteten am Wochenende zu ihren Meisterschaften.

Bei 4-5 Windstärken und Seewelle wurden am Samstag 4 Wettfahrten in 4 Startgruppen gesegelt. Leider reicht der Wind am Sonntag nicht, die weiteren zwei geplanten Wettfahrten zu starten. Mit zwei Tagessiegen und einem 2.Platz ließ die Berlinerin Chiara Kloten, SPYC alle Kontrahenten hinter sich. Platz 2 ging an WM-Starter Ingmar Vieregge, Platz 3 an Tom Luis Schönfeldt aus Hamburg.

Top Ten der Berliner Segler:
1 Chiara Kloten, SPYC
7 Paul Feldhusen, SCR
9 Muriel Schröder, PYC
12 Jonas Nelle, PYC
22 Lucas Schlüter, PYC
24 Alex Ebert, SGaM
25 Jakob Rohner, VSaW
27 Paul Sticher, VSaW
28 Leonie Eichhorst, PYC
30 Luca Huschmann, PYC

Das Endergebnis findet ihr hier:
InterCup 2011

Paul Feldhusen siegt am Werbellinsee

Während die Berliner Opti B Segler ihren Meister kürten, wurde auch im benachbarten Brandenburg -erstmals vor der Sommerpause- um den Landesmeistertitel gekämpft. 43 Opti A und 53 Opti B Segler starteten bei SV Stahl Finow in Eichhorst. Am Samstag wurden wie in Berlin nur 2 Wettfahrten bei drehenden Winden mit 2-3 bft. und Regenschauern gesegelt. Am Sonntag folgten dann 3 weitere kurze Wettfahrten.

Mit zwei Tagessiegen und 7 Gesamtpunkten siegte der Berliner Paul Feldhusen, SCR vor Moritz Rüster, der damit Brandenburger Landesmeister 2011 wird und Lucas Schlüter, PYC.

Bei den B-Seglern starteten auch einige wenige Berliner - Bester Berliner wurde hier Kristof Wittig, TSG auf Platz 17!

Die Endergebnisse findet ihr hier:
Werbellinsee Regatta Opti A
Werbellinsee Regatta Opti B

LOST & FOUND am Werbellinsee: Regattaschwimmweste mit Regattauhr, Sonnenbrille, Ölzeugjacke, Plane und weitere Teile von einem Schlauchboot, eine prall gefüllte Federtasche Die rechtmässigen Eigentümer melden sich bitte mit einer detaillierten Beschreibung unter regatta@stahl-finow-segeln.de, die Rückgabe wird organisiert.

Paul Feldhusen siegt am Werbellinsee

Während die Berliner Opti B Segler ihren Meister kürten, wurde auch im benachbarten Brandenburg -erstmals vor der Sommerpause- um den Landesmeistertitel gekämpft. 43 Opti A und 53 Opti B Segler starteten bei SV Stahl Finow in Eichhorst. Am Samstag wurden wie in Berlin nur 2 Wettfahrten bei drehenden Winden mit 2-3 bft. und Regenschauern gesegelt. Am Sonntag folgten dann 3 weitere kurze Wettfahrten.

Mit zwei Tagessiegen und 7 Gesamtpunkten siegte der Berliner Paul Feldhusen, SCR vor Moritz Rüster, der damit Brandenburger Landesmeister 2011 wird und Lucas Schlüter, PYC.

Bei den B-Seglern starteten auch einige wenige Berliner - Bester Berliner wurde hier Kristof Wittig, TSG auf Platz 17!

Die Endergebnisse findet ihr hier:
Werbellinsee Regatta Opti A
Werbellinsee Regatta Opti B

LOST & FOUND am Werbellinsee: Regattaschwimmweste mit Regattauhr, Sonnenbrille, Ölzeugjacke, Plane und weitere Teile von einem Schlauchboot, eine prall gefüllte Federtasche Die rechtmässigen Eigentümer melden sich bitte mit einer detaillierten Beschreibung unter regatta@stahl-finow-segeln.de, die Rückgabe wird organisiert.

Berliner B Segler rücken zusammen

Die Berliner B-Rangliste nach der Meisterschaft ist online. Der Berliner Meister Daniel Göttlich, VSaW rückt mit 117,1 Pkten. dem alten und neuen Spitzenreiter Linus Klasen, PYC (118,9) auf die Fersen. Die Verfolgergruppe mit 4 Seglern mit 114 bzw. 115 Punkten wird angeführt von Vize Meister Ansgar Jordan, gefolgt von Elias Böttger, beide PYC. Steven Günther, SVR und Sven Schneider, VSaW folgen auf den Plätzen 5 und 6.

Aktuelle B-Rangliste

ACHTUNG: Du bist noch unentschlossen, ob Du nach den Ferien nach A umsteigen sollst? Die DODV e.V. Region Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Sachsen-Anhalt laden ein zum BIG KICK WORKSHOP für angehende Opti A Segler. Wenn Du mindestens 25 Umstiegspunkte hast, schreib mir per Mail wer Du bist, wo und wie lange Du schon Opti segelst!

Bei mehr als 3 Bewerbern entscheiden die Regionalobleute mit Augenmerk auf einer homogenen Trainingsgruppe. Also auf geht's! Nicht die Top Segler sind gefragt, sondern eher die zögerlicheren unter Euch.

Alle Infos findet Ihr hier: Einladung BIG KICK

Berliner B Segler rücken zusammen

Die Berliner B-Rangliste nach der Meisterschaft ist online. Der Berliner Meister Daniel Göttlich, VSaW rückt mit 117,1 Pkten. dem alten und neuen Spitzenreiter Linus Klasen, PYC (118,9) auf die Fersen. Die Verfolgergruppe mit 4 Seglern mit 114 bzw. 115 Punkten wird angeführt von Vize Meister Ansgar Jordan, gefolgt von Elias Böttger, beide PYC. Steven Günther, SVR und Sven Schneider, VSaW folgen auf den Plätzen 5 und 6.

Aktuelle B-Rangliste

ACHTUNG: Du bist noch unentschlossen, ob Du nach den Ferien nach A umsteigen sollst? Die DODV e.V. Region Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Sachsen-Anhalt laden ein zum BIG KICK WORKSHOP für angehende Opti A Segler. Wenn Du mindestens 25 Umstiegspunkte hast, schreib mir per Mail wer Du bist, wo und wie lange Du schon Opti segelst!

Bei mehr als 3 Bewerbern entscheiden die Regionalobleute mit Augenmerk auf einer homogenen Trainingsgruppe. Also auf geht's! Nicht die Top Segler sind gefragt, sondern eher die zögerlicheren unter Euch.

Alle Infos findet Ihr hier: Einladung BIG KICK

Daniel Göttlich Berliner Opti B Meister 2011

Sonne, Wolken, Schauer und 3-4 bft. warteten am Samstag auf die Berliner B Optimisten. 130 Segler hatten beim SC Gothia zur diesjährigen Berliner Jüngstenmeisterschaft Opti B auf der Großen Breite gemeldet. Gleich beim ersten Start um 12.17 Uhr handelten sich die zwei Favoriten Ansgar Jordan und Louis Kreienbaum einen Frühstart ein. Beim zweiten Start um 14:22 Uhr traf es u.a. Favorit drei Daniel Göttlich. Eine Schauerfront verhinderte weitere Starts am Samstag. Nach 2 Wettfahrten führte Elias Böttger vor Linus Klasen und Albert Paschen, alle PYC. Mit je einem OCS einem 1. bzw. einem 2. Platz in Lauerstellung lagen Ansgar Jordan, PYC und Daniel Göttlich, VSaW.

Die Entscheidung sollte am Sonntag fallen. Wind zwischen 4 und 6 bft. verlangte den Jüngstenseglern noch einmal alles ab. Pünktlich um 11 Uhr erfolgt der Start zur 3. Wettfahrt. Erster im Ziel Daniel Göttlich, zweiter Ansgar Jordan - damit hatten beide einen ersten und einen zweiten Platz auf ihrem Punktekonto. Die Top 5 des Vortages konnte derweil nicht punkten.

Über die Meisterschaft 2011 würde damit die vierte und letzte Wettfahrt entscheiden müssen. Beginn der 4. Wettfahrt Ansgar nach der ersten Kreuz in der Führungsgruppe, Daniel gut 20 Plätze dahinter! Dann die zweite Kreuz Daniel musste angreifen, wählte die andere Seite und nahm konsequent die Linksdreher mit - Belohnung Platz 2 hinter Albert an Tonne 1. Die alles entscheidende Zielkreuz: Albert und Daniel wieder über Links - Ansgar eher mittig. Regenwolken verdunkelten bereits das Wasser. Erste Böen über der Havel. Kopf an Kopf kreuzte das Führungsquartett zur Ziellinie. Den entscheidenden Vorsprung im Ziel hatte am Ende Daniel Göttlich vor Albert Paschen, Ansgar Jordan und Vivien Bahr. Wettfahrtleiter Reiner Quandt, SCG lobte am Ende alle Segler die trotz Sturmböe in der 4. Wettfahrt ins Ziel gesegelt sind.

Mit 2 Tagessiegen wird Daniel Göttlich, VSaW Berliner Meister 2011 der 116 Opti B. Vize Meister: Ansgar Jordan, PYC. Platz 3: Elias Böttger, PYC. Bestes Mädchen wird Svenja Schwark, YCBG auf Platz 7
Herzlichen Glückwunsch!

BERLINER OPTI B MEISTERSCHAFT 2011
1. Göttlich, Daniel GER 12600 VSaW 4,0 Pkte.
2. Jordan, Ansgar GER 12898 PYC 6,0
3. Böttger, Elias GER 11334 PYC 12,0
4. Klasen, Linus GER 11193 PYC 15,0
5. Paschen, Albert GER 10348 PYC 16,0
6. Günther, Steven GER 10212 SVR 25,0
7. Schwark, Svenja GER 11215 YCBG 26,0
8. Klug, Leonhard GER 12887 PYC 26,0
9. Bahr, Vivien GER 10889 YCBG 29,0
9. Nickel, Leonard GER 9622 PYC 32,0

Gesamtergebnis
Gothencup BJÜM Opti B 2011

Berliner Meister von rechts nach links

Daniel Göttlich Berliner Opti B Meister 2011

Sonne, Wolken, Schauer und 3-4 bft. warteten am Samstag auf die Berliner B Optimisten. 130 Segler hatten beim SC Gothia zur diesjährigen Berliner Jüngstenmeisterschaft Opti B auf der Großen Breite gemeldet. Gleich beim ersten Start um 12.17 Uhr handelten sich die zwei Favoriten Ansgar Jordan und Louis Kreienbaum einen Frühstart ein. Beim zweiten Start um 14:22 Uhr traf es u.a. Favorit drei Daniel Göttlich. Eine Schauerfront verhinderte weitere Starts am Samstag. Nach 2 Wettfahrten führte Elias Böttger vor Linus Klasen und Albert Paschen, alle PYC. Mit je einem OCS einem 1. bzw. einem 2. Platz in Lauerstellung lagen Ansgar Jordan, PYC und Daniel Göttlich, VSaW.

Die Entscheidung sollte am Sonntag fallen. Wind zwischen 4 und 6 bft. verlangte den Jüngstenseglern noch einmal alles ab. Pünktlich um 11 Uhr erfolgt der Start zur 3. Wettfahrt. Erster im Ziel Daniel Göttlich, zweiter Ansgar Jordan - damit hatten beide einen ersten und einen zweiten Platz auf ihrem Punktekonto. Die Top 5 des Vortages konnte derweil nicht punkten.

Über die Meisterschaft 2011 würde damit die vierte und letzte Wettfahrt entscheiden müssen. Beginn der 4. Wettfahrt Ansgar nach der ersten Kreuz in der Führungsgruppe, Daniel gut 20 Plätze dahinter! Dann die zweite Kreuz Daniel musste angreifen, wählte die andere Seite und nahm konsequent die Linksdreher mit - Belohnung Platz 2 hinter Albert an Tonne 1. Die alles entscheidende Zielkreuz: Albert und Daniel wieder über Links - Ansgar eher mittig. Regenwolken verdunkelten bereits das Wasser. Erste Böen über der Havel. Kopf an Kopf kreuzte das Führungsquartett zur Ziellinie. Den entscheidenden Vorsprung im Ziel hatte am Ende Daniel Göttlich vor Albert Paschen, Ansgar Jordan und Vivien Bahr. Wettfahrtleiter Reiner Quandt, SCG lobte am Ende alle Segler die trotz Sturmböe in der 4. Wettfahrt ins Ziel gesegelt sind.

Mit 2 Tagessiegen wird Daniel Göttlich, VSaW Berliner Meister 2011 der 116 Opti B. Vize Meister: Ansgar Jordan, PYC. Platz 3: Elias Böttger, PYC. Bestes Mädchen wird Svenja Schwark, YCBG auf Platz 7
Herzlichen Glückwunsch!

BERLINER OPTI B MEISTERSCHAFT 2011
1. Göttlich, Daniel GER 12600 VSaW 4,0 Pkte.
2. Jordan, Ansgar GER 12898 PYC 6,0
3. Böttger, Elias GER 11334 PYC 12,0
4. Klasen, Linus GER 11193 PYC 15,0
5. Paschen, Albert GER 10348 PYC 16,0
6. Günther, Steven GER 10212 SVR 25,0
7. Schwark, Svenja GER 11215 YCBG 26,0
8. Klug, Leonhard GER 12887 PYC 26,0
9. Bahr, Vivien GER 10889 YCBG 29,0
9. Nickel, Leonard GER 9622 PYC 32,0

Gesamtergebnis
Gothencup BJÜM Opti B 2011

Berliner Meister von rechts nach links

Linus Klasen führt Berliner B-Rangliste an

Eine Woche vor der Berliner Jüngstenmeisterschaft der Opti B Segler beim SC Gothia und insgesamt 11 gesegelten Regatten in Berlin und Brandenburg führt mit 4 Punkten Vorsprung Linus Klasen, PYC vor Sven Schneider, VSaW und Justin Barth, SPYC. Insgesamt 216 Berliner werden aktuell in der Rangliste geführt, 37 davon haben bereits 9 und mehr Wettfahrten gesegelt.

Für das Meisterschaftswochenende auf der Großen Breite erwarten wir spannende Duelle. Wir drücken den 130 Startern die Daumen.

Aktuelle TOP TEN der Berliner B-Rangliste vom 17.06.2011:
1. Klasen, Linus GER 11193 PYC 118,437
2. Schneider, Sven GER 12878 VSaW 114,102
3. Barth, Justin GER 11646 SPYC 112,327
4. Jordan, Ansgar GER 12898 PYC 111,413
5. Göttlich, Daniel GER 12600 VSaW 110,911
6. Günther, Steven GER 10212 SVR 110,888
7. Böttger, Elias GER 11334 PYC 109,960
8. Rolle, Dennis GER 12417 SCR 109,326
9. Trebaol, Alix GER 11602 VSAW 106,318
10. Paschen, Albert GER 10348 PYC 105,636

Zwischenstand nach 12 von 31 Ranglistenregatten: Berliner B-Rangliste vom 17.06.2011

Linus Klasen führt Berliner B-Rangliste an

Eine Woche vor der Berliner Jüngstenmeisterschaft der Opti B Segler beim SC Gothia und insgesamt 11 gesegelten Regatten in Berlin und Brandenburg führt mit 4 Punkten Vorsprung Linus Klasen, PYC vor Sven Schneider, VSaW und Justin Barth, SPYC. Insgesamt 216 Berliner werden aktuell in der Rangliste geführt, 37 davon haben bereits 9 und mehr Wettfahrten gesegelt.

Für das Meisterschaftswochenende auf der Großen Breite erwarten wir spannende Duelle. Wir drücken den 130 Startern die Daumen.

Aktuelle TOP TEN der Berliner B-Rangliste vom 17.06.2011:
1. Klasen, Linus GER 11193 PYC 118,437
2. Schneider, Sven GER 12878 VSaW 114,102
3. Barth, Justin GER 11646 SPYC 112,327
4. Jordan, Ansgar GER 12898 PYC 111,413
5. Göttlich, Daniel GER 12600 VSaW 110,911
6. Günther, Steven GER 10212 SVR 110,888
7. Böttger, Elias GER 11334 PYC 109,960
8. Rolle, Dennis GER 12417 SCR 109,326
9. Trebaol, Alix GER 11602 VSAW 106,318
10. Paschen, Albert GER 10348 PYC 105,636

Zwischenstand nach 12 von 31 Ranglistenregatten: Berliner B-Rangliste vom 17.06.2011

Opti-Pfingstfest am Wannsee

PYC und VSaW richteten wie in den letzten Jahren am Pfingstwochenende gemeinsam das Opti Pfingstfest für Opti A und B-Segler aus. In diesem Jahr unter der Federführung des PYC wurden am Samstag mehrere Startversuche am Großen Fenster und auf dem Wannsee unternommen, leider konnte aber mangels Wind keine Wettfahrt ins Ziel gefahren werden. Bei noch weniger Wind am Sonntag harrten die Segler der Startverschiebung im Hafen aus. Um 14 Uhr wurde dann auch der zweite Tag ergebnislos beendet. Damit war klar, die B-Segler mussten auch am Pfingstmontag, der als Reservetag ausgeschrieben war nochmal ran.

Am Montag dann endlich der ersehnte Wind. Pünktlich um 11 Uhr startete das ambitionierte Programm - 3 Wettfahrten bis zur letzten Startmöglichkeit um 14 Uhr. Die 65 Opti A Segler absolvierten 3 Up and Down Wettfahrten bei stark drehenden Winden. Entsprechend gewürfelt das Ergebnis. Als einziger Starter mit drei top Ten Platzierungen ersegelte sich Lucas Schlüter, PYC mit 19 Punkten den Sieg. Platz 2 Antonia Linser, SVR, Platz 3 Jakob Rohner, VSaW.

Die 103 Opti B-Segler schafften zwei Wettfahrten. Glücklicher Gewinner wurde Louis Kreienbaum, BSV - Baltische Segler Vereinigung vor Sven Schneider, VSaW und Ansgar Jordan, PYC.

Gesamtergebnis
Pfingstfest 2011 Opti B
Pfingstfest 2011 Opti A

Sieger Opti B

Wanderpokal für Lucas u. Louis

Opti-Pfingstfest am Wannsee

PYC und VSaW richteten wie in den letzten Jahren am Pfingstwochenende gemeinsam das Opti Pfingstfest für Opti A und B-Segler aus. In diesem Jahr unter der Federführung des PYC wurden am Samstag mehrere Startversuche am Großen Fenster und auf dem Wannsee unternommen, leider konnte aber mangels Wind keine Wettfahrt ins Ziel gefahren werden. Bei noch weniger Wind am Sonntag harrten die Segler der Startverschiebung im Hafen aus. Um 14 Uhr wurde dann auch der zweite Tag ergebnislos beendet. Damit war klar, die B-Segler mussten auch am Pfingstmontag, der als Reservetag ausgeschrieben war nochmal ran.

Am Montag dann endlich der ersehnte Wind. Pünktlich um 11 Uhr startete das ambitionierte Programm - 3 Wettfahrten bis zur letzten Startmöglichkeit um 14 Uhr. Die 65 Opti A Segler absolvierten 3 Up and Down Wettfahrten bei stark drehenden Winden. Entsprechend gewürfelt das Ergebnis. Als einziger Starter mit drei top Ten Platzierungen ersegelte sich Lucas Schlüter, PYC mit 19 Punkten den Sieg. Platz 2 Antonia Linser, SVR, Platz 3 Jakob Rohner, VSaW.

Die 103 Opti B-Segler schafften zwei Wettfahrten. Glücklicher Gewinner wurde Louis Kreienbaum, BSV - Baltische Segler Vereinigung vor Sven Schneider, VSaW und Ansgar Jordan, PYC.

Gesamtergebnis
Pfingstfest 2011 Opti B
Pfingstfest 2011 Opti A

Sieger Opti B

Wanderpokal für Lucas u. Louis

Offizielle Team Berlin Kleidung für die IDJÜM

Noch zwei Wochenenden besteht die Chance Ranglistenpunkte für die Deutsche Meisterschaft 2011 in Kiel zu sammeln. Viele Berliner A-Segler haben sich bereits qualifiziert - aktuelle Rangliste vom 29.05.2011.

Bereits im letzten Jahr gemeinsam mit den Opti Trainern beschlossen, wird das Layout der offiziellen Berlin Kollektion auch in 2011 beibehalten. Wie gehabt, gibt es Poloshirt, Longsleeve und/oder Sweat Jacke in anthrazit zur Auswahl.

Wir wünschen euch viel Spass mit der "team berlin Kollektion".

Die Teamkleidung kann ab sofort im Online Shop bei ZOK bestellt werden. (Navigation Links ganz unten Teamkleidung > Berlin)

team berlin

sailingteam berlin

Offizielle Team Berlin Kleidung für die IDJÜM

Noch zwei Wochenenden besteht die Chance Ranglistenpunkte für die Deutsche Meisterschaft 2011 in Kiel zu sammeln. Viele Berliner A-Segler haben sich bereits qualifiziert - aktuelle Rangliste vom 29.05.2011.

Bereits im letzten Jahr gemeinsam mit den Opti Trainern beschlossen, wird das Layout der offiziellen Berlin Kollektion auch in 2011 beibehalten. Wie gehabt, gibt es Poloshirt, Longsleeve und/oder Sweat Jacke in anthrazit zur Auswahl.

Wir wünschen euch viel Spass mit der "team berlin Kollektion".

Die Teamkleidung kann ab sofort im Online Shop bei ZOK bestellt werden. (Navigation Links ganz unten Teamkleidung > Berlin)

team berlin

sailingteam berlin

Achtung Meldebegrenzung Opti B

Die (130 Segler) für die Berliner Jüngstenmeisterschaft Opti B, dem Gothen Cup am 18.-19.06.2011 ist bereits erreicht. Daher unsere Bitte angemeldete Segler, die bereits absehen können, dass sie nicht starten werden, sagt bitte zeitnah und formlos beim SC Gothia office@scgothia.de eure Teilnahme ab. Dann hätte noch der ein oder andere, der jetzt "formlos" per mail versucht zu melden, eine Chance auf einen Nachrücker-Startplatz. Vielen Dank.

Auch beim Opti Pfingstfest am Wochenende 11.-12.06.2011 ist die maximale Teilnehmerzahl von 130 Opti B erreicht, bitte ebenfalls bei Nichtteilnahme am Besten per Mail sekretariat@pyc.de absagen.

Weitere Infos:
Opti Pfingstfest
Gothen Cup BJÜM Opti B

Achtung Meldebegrenzung Opti B

Die (130 Segler) für die Berliner Jüngstenmeisterschaft Opti B, dem Gothen Cup am 18.-19.06.2011 ist bereits erreicht. Daher unsere Bitte angemeldete Segler, die bereits absehen können, dass sie nicht starten werden, sagt bitte zeitnah und formlos beim SC Gothia office@scgothia.de eure Teilnahme ab. Dann hätte noch der ein oder andere, der jetzt "formlos" per mail versucht zu melden, eine Chance auf einen Nachrücker-Startplatz. Vielen Dank.

Auch beim Opti Pfingstfest am Wochenende 11.-12.06.2011 ist die maximale Teilnehmerzahl von 130 Opti B erreicht, bitte ebenfalls bei Nichtteilnahme am Besten per Mail sekretariat@pyc.de absagen.

Weitere Infos:
Opti Pfingstfest
Gothen Cup BJÜM Opti B

Dutch Youth Regatta

Viele Berliner nutzten das lange Himmelfahrt-Wochenende um auf die westfriesische Seenplatte nach Holland zu fahren. Dort fand mit der DUTCH YOUTH REGATTA die Holländische Meisterschaft in Workum statt. Die 299 Optimisten aus 17 Nationen starteten mit sechs weiteren Bootsklassen und insgesamt 797 Teilnehmern.

Nach 8 Wettfahrten Bester Berliner wurde Jakob Rohner, VSaW auf einem hervorragenden 27. Platz. Beste Berlinerin auf Platz 48 wurde Chiara Kloten, SPYC/PYC. Ebenfalls im Gold Fleet: Platz 61 Paul Sticher, Platz 62 Fanny Popken, Platz 70 Frederck Eichhorst.

Bei den Opti Benjamin Seglern Jahrgang 1999 und jünger belegte Soenke Jordan, PYC einen Super 8.Platz von 140 Startern. Weiterhin im Goldfleet ersegelte Bruder Ansgar Jordan (noch B-Segler) Platz 55 vor Clara Schwirkmann, VSaW Platz 63.

Alle Ergebnise
Dutch Youth Regatta 2011

Alexander Ebert siegt in Plau

Plau am See im letzten Jahr Revier der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft und der Plauer Wassersportverein als professioneller Ausrichter zogen trotz starker Konkurrenz durch die Dutch Youth in den Niederlanden, 49 Opti A und 74 Opti B zum 8. Plauer Opticup an.

Nach etlichen Startversuchen am Samstag wurde ergebnislos auf Sonntag vertagt. Bei 2-4 bft gelangen am Sonntag 4 Wettfahrten.

Mit einem Tagessieg und zwei 4ten Plätzen konnte sich der Berliner Alexander Ebert, SGaM in Opti A durchsetzen. Marc Munier, SPYC ersegelte Platz 10, Svenja Noack, ebenfalls SPYC Platz 12.

Bei den B-Seglern musste sich Daniel Göttlich, VSaW mit 4 Punkten punktgleich nur dem Sieger Roko Mohr vom PWV geschlagen geben. Platz 11 für Richard Wittig, SVR und Platz 14 Julia Büsselberg, BSV07.

Alle Ergebnise
Plauer Opti Cup A 2011
Plauer Opti Cup B 2011

Dutch Youth Regatta

Viele Berliner nutzten das lange Himmelfahrt-Wochenende um auf die westfriesische Seenplatte nach Holland zu fahren. Dort fand mit der DUTCH YOUTH REGATTA die Holländische Meisterschaft in Workum statt. Die 299 Optimisten aus 17 Nationen starteten mit sechs weiteren Bootsklassen und insgesamt 797 Teilnehmern.

Nach 8 Wettfahrten Bester Berliner wurde Jakob Rohner, VSaW auf einem hervorragenden 27. Platz. Beste Berlinerin auf Platz 48 wurde Chiara Kloten, SPYC/PYC. Ebenfalls im Gold Fleet: Platz 61 Paul Sticher, Platz 62 Fanny Popken, Platz 70 Frederck Eichhorst.

Bei den Opti Benjamin Seglern Jahrgang 1999 und jünger belegte Soenke Jordan, PYC einen Super 8.Platz von 140 Startern. Weiterhin im Goldfleet ersegelte Bruder Ansgar Jordan (noch B-Segler) Platz 55 vor Clara Schwirkmann, VSaW Platz 63.

Alle Ergebnise
Dutch Youth Regatta 2011

Alexander Ebert siegt in Plau

Plau am See im letzten Jahr Revier der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft und der Plauer Wassersportverein als professioneller Ausrichter zogen trotz starker Konkurrenz durch die Dutch Youth in den Niederlanden, 49 Opti A und 74 Opti B zum 8. Plauer Opticup an.

Nach etlichen Startversuchen am Samstag wurde ergebnislos auf Sonntag vertagt. Bei 2-4 bft gelangen am Sonntag 4 Wettfahrten.

Mit einem Tagessieg und zwei 4ten Plätzen konnte sich der Berliner Alexander Ebert, SGaM in Opti A durchsetzen. Marc Munier, SPYC ersegelte Platz 10, Svenja Noack, ebenfalls SPYC Platz 12.

Bei den B-Seglern musste sich Daniel Göttlich, VSaW mit 4 Punkten punktgleich nur dem Sieger Roko Mohr vom PWV geschlagen geben. Platz 11 für Richard Wittig, SVR und Platz 14 Julia Büsselberg, BSV07.

Alle Ergebnise
Plauer Opti Cup A 2011
Plauer Opti Cup B 2011

Trainingslager am Werbellinsee

Der SV Stahl Finow am Werbellinsee führt vom 03. bis 8. Juli 2011 sein diesjähriges Jugendtrainingslager durch. In den Bootsklassen 420er, Laser und Optimist sind noch Plätze frei. Wer also in der ersten Ferienwoche Lust zum Segeln hat - jetzt anmelden!

Preis: 80,-€ (all incluivse)

Unterkunft in eigenen Zelten. Boote bitte mitbringen. Gesegelt wird mit den Klassenvorschriften entsprechenden und versicherten Booten.
Zielgruppe: Anfänger, Regattaeinsteiger, Regattasegler (keine Kadersegler)

Bitte direkt Kontakt aufnehmen mit Christian Eckart Jugendwart@stahl-finow-segeln.de

Weitere Infos www.stahl-finow-segeln.de

Trainingslager am Werbellinsee

Der SV Stahl Finow am Werbellinsee führt vom 03. bis 8. Juli 2011 sein diesjähriges Jugendtrainingslager durch. In den Bootsklassen 420er, Laser und Optimist sind noch Plätze frei. Wer also in der ersten Ferienwoche Lust zum Segeln hat - jetzt anmelden!

Preis: 80,-€ (all incluivse)

Unterkunft in eigenen Zelten. Boote bitte mitbringen. Gesegelt wird mit den Klassenvorschriften entsprechenden und versicherten Booten.
Zielgruppe: Anfänger, Regattaeinsteiger, Regattasegler (keine Kadersegler)

Bitte direkt Kontakt aufnehmen mit Christian Eckart Jugendwart@stahl-finow-segeln.de

Weitere Infos www.stahl-finow-segeln.de

288 Starter beim Goldenen & Silbernen Opti in Kiel

Am Wochenende 28.-29.05.2011 fand die neben der IDJÜM größte Opti-Regatta Deutschlands der Goldene Opti in Kiel statt. In diesem Jahr gleichzeitig Reviertest für die Deutsche Meisterschaft im August. Neben dem deutschen WM- & EM-Team nahmen das holländische Nationalteam sowie Segler aus Belgien, England und Russland teil.

Nach der Eröffnung am Samstag um 8.30 Uhr starteten die 205 Gold Optis in 6 Gruppen bei kühlem Wetter, ohne Sonne und ablandigem, drehendem Wind von 3-5 Bft.

Verdienter Sieger des Goldenen Optis 2011 nach 6 Wettfahrten wurde Daniel Hamann (Steinberger Yacht-Club). Auf Rang 2, mit nur einem Punkt mehr, segelte WM-Teamkollege Marvin Frisch (Württembergischer Yacht-Club)

Mit einer überaus konstanten Serie von 3, 3, 5, 3 und 7 belegte Jonas Nelle (Potsdamer Yacht-Club) als Bester Berliner Platz 3! Herzlichen Glückwunsch zum tollen Come Back nach der verpatzten WMA/EMA!!!

Der Silberne Opti (83 Starter) ging an Leonard Kosanke (MSC), Platz 2: Mathis Splieth (KYC), Platz 3 sicherte sich mit Ansgar Jordan (PYC) ebenfalls ein Berliner.

Die Besten Berliner Gold Optis 2011:
3 GER 12678 Jonas Nelle PYC
10 GER 12953 Frederick Eichhorst PYC
15 GER 12459 Paul Sticher VSaW
20 GER 12589 Jakob Rohner VSaW
25 GER 12848 Julian Patrunky, PYC
28 GER 12900 Paul Nägele VSaW
32 GER 12579 Alexander Ebert SGaM
33 GER 12877 Lucas Schlüter PYC
38 GER 12893 Soenke Jordan PYC
40 GER 12644 Björn Barthel SCG
41 GER 12220 Chiara Kloten SpYC/PYC
43 GER 12666 Moritz Paschen PYC
49 GER 11674 Leonie Eichhorst BSV/PYC

Endergebnis im Überblick:
Goldener Opti 2011
Silberner Opti 2011

288 Starter beim Goldenen & Silbernen Opti in Kiel

Am Wochenende 28.-29.05.2011 fand die neben der IDJÜM größte Opti-Regatta Deutschlands der Goldene Opti in Kiel statt. In diesem Jahr gleichzeitig Reviertest für die Deutsche Meisterschaft im August. Neben dem deutschen WM- & EM-Team nahmen das holländische Nationalteam sowie Segler aus Belgien, England und Russland teil.

Nach der Eröffnung am Samstag um 8.30 Uhr starteten die 205 Gold Optis in 6 Gruppen bei kühlem Wetter, ohne Sonne und ablandigem, drehendem Wind von 3-5 Bft.

Verdienter Sieger des Goldenen Optis 2011 nach 6 Wettfahrten wurde Daniel Hamann (Steinberger Yacht-Club). Auf Rang 2, mit nur einem Punkt mehr, segelte WM-Teamkollege Marvin Frisch (Württembergischer Yacht-Club)

Mit einer überaus konstanten Serie von 3, 3, 5, 3 und 7 belegte Jonas Nelle (Potsdamer Yacht-Club) als Bester Berliner Platz 3! Herzlichen Glückwunsch zum tollen Come Back nach der verpatzten WMA/EMA!!!

Der Silberne Opti (83 Starter) ging an Leonard Kosanke (MSC), Platz 2: Mathis Splieth (KYC), Platz 3 sicherte sich mit Ansgar Jordan (PYC) ebenfalls ein Berliner.

Die Besten Berliner Gold Optis 2011:
3 GER 12678 Jonas Nelle PYC
10 GER 12953 Frederick Eichhorst PYC
15 GER 12459 Paul Sticher VSaW
20 GER 12589 Jakob Rohner VSaW
25 GER 12848 Julian Patrunky, PYC
28 GER 12900 Paul Nägele VSaW
32 GER 12579 Alexander Ebert SGaM
33 GER 12877 Lucas Schlüter PYC
38 GER 12893 Soenke Jordan PYC
40 GER 12644 Björn Barthel SCG
41 GER 12220 Chiara Kloten SpYC/PYC
43 GER 12666 Moritz Paschen PYC
49 GER 11674 Leonie Eichhorst BSV/PYC

Endergebnis im Überblick:
Goldener Opti 2011
Silberner Opti 2011

Daniel Göttlich - Sieger 1. Berliner FAR EAST Opti B Regatta beim SC Argo

Bei 2-3 Windstärken mit vielen Drehern starteten 76 Opti B Segler zur ersten FAR EAST Opti B Regatta im Berliner Revier. Der SC Argo lud zum Zeuthener Opti Cup am 28. & 29.05.2011. Jeweils ein ipod winkte dem ersten Mädchen und dem ersten Jungen. Auch die Teamwertung lockte zusätzlich - einmal im Segelteam Elektro Go Kart Fahren am Ostbahnhof!

Die Segler trotzten den Windlöchern, Drehern und vorbeiziehenden Schubverbänden. So verursachte ein Berufsschiff gleich in der ersten Wettfahrt die Zielkreuz und sorgte für eine verkürzte Bahn. Nach vier Wettfahrten siegte Daniel Göttlich, VSaW vor Teamkollegen Sven Schneider und Justin Barth, SPYC. Bestes Mädchen und Siegerin des ipod wurde Vivien Bahr, YCBG auf Platz 9.

Die Opti B Segler freuten sich über insgesamt 27 Pokale sowie Sachpreise und Urkunden für alle Teilnehmer. Der Mannschaftspreis für den teilnehmerstärksten Verein ging mit 20 Seglern unangefochten an das Team des Verein Seglerhaus am Wannsee. Platz 2 mit je 9 Startern teilten sich der Potsdamer Yacht Club und der Yachtclub Berlin Grünau.

Gesamtergebnisliste in Kürze
27 Pokale beim SC Argo

1. Daniel Göttlich

Teamsieg VSaW

Daniel Göttlich - Sieger 1. Berliner FAR EAST Opti B Regatta beim SC Argo

Bei 2-3 Windstärken mit vielen Drehern starteten 76 Opti B Segler zur ersten FAR EAST Opti B Regatta im Berliner Revier. Der SC Argo lud zum Zeuthener Opti Cup am 28. & 29.05.2011. Jeweils ein ipod winkte dem ersten Mädchen und dem ersten Jungen. Auch die Teamwertung lockte zusätzlich - einmal im Segelteam Elektro Go Kart Fahren am Ostbahnhof!

Die Segler trotzten den Windlöchern, Drehern und vorbeiziehenden Schubverbänden. So verursachte ein Berufsschiff gleich in der ersten Wettfahrt die Zielkreuz und sorgte für eine verkürzte Bahn. Nach vier Wettfahrten siegte Daniel Göttlich, VSaW vor Teamkollegen Sven Schneider und Justin Barth, SPYC. Bestes Mädchen und Siegerin des ipod wurde Vivien Bahr, YCBG auf Platz 9.

Die Opti B Segler freuten sich über insgesamt 27 Pokale sowie Sachpreise und Urkunden für alle Teilnehmer. Der Mannschaftspreis für den teilnehmerstärksten Verein ging mit 20 Seglern unangefochten an das Team des Verein Seglerhaus am Wannsee. Platz 2 mit je 9 Startern teilten sich der Potsdamer Yacht Club und der Yachtclub Berlin Grünau.

Gesamtergebnisliste in Kürze
27 Pokale beim SC Argo

1. Daniel Göttlich

Teamsieg VSaW

Meldeschluss Brandenburger Landesjüngstenmeisterschaft 2011

Am Wochenende vom 18.-19.06. findet erstmalig vor der Sommerpause beim SV Stahl Finow am Werbellinsee die Brandenburger Landesjüngstenmeisterschaft 2011 statt.

ACHTUNG: Meldeschluss für diese Veranstaltung ist bereits am nächsten Freitag, den 03.06.2011. Nachmeldegebühren werden erhoben!

Link zur
Ausschreibung
Online Meldung

Meldeschluss Brandenburger Landesjüngstenmeisterschaft 2011

Am Wochenende vom 18.-19.06. findet erstmalig vor der Sommerpause beim SV Stahl Finow am Werbellinsee die Brandenburger Landesjüngstenmeisterschaft 2011 statt.

ACHTUNG: Meldeschluss für diese Veranstaltung ist bereits am nächsten Freitag, den 03.06.2011. Nachmeldegebühren werden erhoben!

Link zur
Ausschreibung
Online Meldung

Paul Nägele & Lucas Schlüter siegen in Opti A

Nicht alle Berliner Opti A Segler nutzten das Wochenende nach der WM-/EMA zur Erholung. 25 A-Segler starteten beim Opti A Cup des Seglerverein Ciconia Storkow. Hier konnte sich der Berliner Paul Nägele, VSaW nach 4 Wettfahrten vor Moritz Rüster, SSVAW und Paul Feldhusen, SCR durchsetzen. Leider liegt momentan noch keine Opti B Ergebnisliste im Internet.

Beim Tegeler Jüngstenfestival starteten 34 Opti A Segler in 5 Wettfahrten. Souveräner Sieger mit 15 Punkten Vorsprung wurde Lucas Schlüter, PYC vor Anna Held, SCG und Leon Huschmann, PYC.

Gesamtergebnisliste
Opticup Storkow 2011
Tegeler Jüngstenfestival 2011

Paul Nägele & Lucas Schlüter siegen in Opti A

Nicht alle Berliner Opti A Segler nutzten das Wochenende nach der WM-/EMA zur Erholung. 25 A-Segler starteten beim Opti A Cup des Seglerverein Ciconia Storkow. Hier konnte sich der Berliner Paul Nägele, VSaW nach 4 Wettfahrten vor Moritz Rüster, SSVAW und Paul Feldhusen, SCR durchsetzen. Leider liegt momentan noch keine Opti B Ergebnisliste im Internet.

Beim Tegeler Jüngstenfestival starteten 34 Opti A Segler in 5 Wettfahrten. Souveräner Sieger mit 15 Punkten Vorsprung wurde Lucas Schlüter, PYC vor Anna Held, SCG und Leon Huschmann, PYC.

Gesamtergebnisliste
Opticup Storkow 2011
Tegeler Jüngstenfestival 2011

Linus Klasen gewinnt Opti B Regatta beim PYC

115 Opti B Segler starteten zur ersten großen Berliner-Saisonregatta beim Potsdamer Yacht Club. In diesem Jahr auf der Großen Breite ausgetragen, reichte der Wind am Samstag nur zum Baden. Nach 1,5 Stunden wurde dann auch abgeschossen und auf Sonntag vertagt.

Bei 3 Windstärken kämpften die 115 Teilnehmer am Sonntag um die besten Startplätze an der langen Startlinie. Drei Wettfahrten - drei Tagessieger: Justin Barth, SPYC, Fabian Collignon, VSaW und Albert Paschen, PYC. Mit Spannung wurde dann auch die Preisverteilung erwartet. Erst der beginnende Regen setzte dem Warten ein Ende.

Mit 11 Punkten auf Platz 1 segelte wie bereits am Scharmützelsee Linus Klasen, PYC. Linus übernimmt damit auch die Führung der Berliner B-Rangliste.

Platz 2 Sven Schneider, VSaW
Platz 3 Justin Barth, SPYC
Platz 4 Albert Paschen, PYC
Platz 5 Alix Trebaol, VSaW
Platz 6 Fabian Collignon, VSaW
Platz 7 Elias Böttger, PYC
Platz 8 Monticha Busch, 1.SVBS
Platz 9 Julia Büsselberg, BSV07
Platz 10 Leonhard Klug, PYC

Gesamtergebnisliste PYC Opti B 2011
Sven 2, Linus 1, Justin 3, Albert 4 v.l.

Linus Klasen gewinnt Opti B Regatta beim PYC

115 Opti B Segler starteten zur ersten großen Berliner-Saisonregatta beim Potsdamer Yacht Club. In diesem Jahr auf der Großen Breite ausgetragen, reichte der Wind am Samstag nur zum Baden. Nach 1,5 Stunden wurde dann auch abgeschossen und auf Sonntag vertagt.

Bei 3 Windstärken kämpften die 115 Teilnehmer am Sonntag um die besten Startplätze an der langen Startlinie. Drei Wettfahrten - drei Tagessieger: Justin Barth, SPYC, Fabian Collignon, VSaW und Albert Paschen, PYC. Mit Spannung wurde dann auch die Preisverteilung erwartet. Erst der beginnende Regen setzte dem Warten ein Ende.

Mit 11 Punkten auf Platz 1 segelte wie bereits am Scharmützelsee Linus Klasen, PYC. Linus übernimmt damit auch die Führung der Berliner B-Rangliste.

Platz 2 Sven Schneider, VSaW
Platz 3 Justin Barth, SPYC
Platz 4 Albert Paschen, PYC
Platz 5 Alix Trebaol, VSaW
Platz 6 Fabian Collignon, VSaW
Platz 7 Elias Böttger, PYC
Platz 8 Monticha Busch, 1.SVBS
Platz 9 Julia Büsselberg, BSV07
Platz 10 Leonhard Klug, PYC

Gesamtergebnisliste PYC Opti B 2011
Sven 2, Linus 1, Justin 3, Albert 4 v.l.

Berlin segelt international

12 Rennen an 4 Tagen war das ehrgeizige Regattaprogramm der diesjährigen WM-/EM-Ausscheidung in Warnemünde. Die Flaute am Donnerstag steigerte die Anspannung der qualifizierten Segler zusätzlich. Am Freitag konnte planmäßig bei Südwestwind von 2-3 Bft, kurzer Welle und mittleren Strom der Start zur ersten Wettfahrt erfolgen. Bis Sonntag wechselten sich Schwachwind, Mittelwind, Starkwind, Durchzug einer Gewitterfront, hohe Wellen und spiegelglattes Wasser ab. Überlegener Sieger dieser Ausscheidung wurde wie im letzten Jahr Marvin Frisch aus Baden- Würtemberg. Von den Berlinern konnte sich von Beginn an nur Julian Patrunky, PYC in die vorderen Plätze segeln. Den Starkwind am letzten Wettfahrttag nutzten dann drei weitere Berliner um ein internationales Meisterschaftsticket zu lösen.

Fanny Popken, VSaW konnte sich als beste Berlinerin auf Platz 9 und Julian Patrunky, Platz 10 für die Europameisterschaft in Tavira, Portugal qualifizieren. Gleichzeitig wurden sie für die Jüngsten-Nationalmannschaft dem Sailing Team Germany nominiert.

Philipp Loewe, VSaW und Frederick Eichhorst, PYC qualifizierten sich mit den Plätzen 15 & 16 für die Nordamerikanische Meisterschaft in Los Angeles, USA. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse der Berliner im Überblick:
9 Fanny Popken, VSaW
10 Julian Patrunky, PYC
15 Philipp Loewe, VSaW
16 Frederick Eichhorst, PYC
21 Muriel-Natalie Schröder, PYC
25 Chiara Kloten, SPYC
26 Björn Barthel, SCG
29 Alexander Ebert, SGaM
34 Leonie Eichhorst, PYC/BSV
37 Paul Feldhusen, SCR
38 Moritz Paschen, PYC

Gesamtergebnisliste EM-/WMA 2011
EM Team Fanny, Julian in rot

NAM Team Freddie, Philipp v.r.

Berlin segelt international

12 Rennen an 4 Tagen war das ehrgeizige Regattaprogramm der diesjährigen WM-/EM-Ausscheidung in Warnemünde. Die Flaute am Donnerstag steigerte die Anspannung der qualifizierten Segler zusätzlich. Am Freitag konnte planmäßig bei Südwestwind von 2-3 Bft, kurzer Welle und mittleren Strom der Start zur ersten Wettfahrt erfolgen. Bis Sonntag wechselten sich Schwachwind, Mittelwind, Starkwind, Durchzug einer Gewitterfront, hohe Wellen und spiegelglattes Wasser ab. Überlegener Sieger dieser Ausscheidung wurde wie im letzten Jahr Marvin Frisch aus Baden- Würtemberg. Von den Berlinern konnte sich von Beginn an nur Julian Patrunky, PYC in die vorderen Plätze segeln. Den Starkwind am letzten Wettfahrttag nutzten dann drei weitere Berliner um ein internationales Meisterschaftsticket zu lösen.

Fanny Popken, VSaW konnte sich als beste Berlinerin auf Platz 9 und Julian Patrunky, Platz 10 für die Europameisterschaft in Tavira, Portugal qualifizieren. Gleichzeitig wurden sie für die Jüngsten-Nationalmannschaft dem Sailing Team Germany nominiert.

Philipp Loewe, VSaW und Frederick Eichhorst, PYC qualifizierten sich mit den Plätzen 15 & 16 für die Nordamerikanische Meisterschaft in Los Angeles, USA. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse der Berliner im Überblick:
9 Fanny Popken, VSaW
10 Julian Patrunky, PYC
15 Philipp Loewe, VSaW
16 Frederick Eichhorst, PYC
21 Muriel-Natalie Schröder, PYC
25 Chiara Kloten, SPYC
26 Björn Barthel, SCG
29 Alexander Ebert, SGaM
34 Leonie Eichhorst, PYC/BSV
37 Paul Feldhusen, SCR
38 Moritz Paschen, PYC

Gesamtergebnisliste EM-/WMA 2011
EM Team Fanny, Julian in rot

NAM Team Freddie, Philipp v.r.

49 Opti A's beim Havel Cup

Mittlerweile schon traditionell parallel zur WM-/WMA Regatta nutzten auch in diesem Jahr zahlreiche Opti A Segler der Region die Chance wertvolle Ranglistenpunkte für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft zu sammeln.

Mit 3 Tagessiegen souveräner Sieger der 49 Opti A Starter wurde Tristan Trebaol, VSaW vor Finn Gerlach, BYC und Jonas Albrecht, TSG.

Die Gesamtergebnisliste findet Ihr hier

Tolle Bilder von Sören Hese findet Ihr bei sailpower.de

49 Opti A's beim Havel Cup

Mittlerweile schon traditionell parallel zur WM-/WMA Regatta nutzten auch in diesem Jahr zahlreiche Opti A Segler der Region die Chance wertvolle Ranglistenpunkte für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft zu sammeln.

Mit 3 Tagessiegen souveräner Sieger der 49 Opti A Starter wurde Tristan Trebaol, VSaW vor Finn Gerlach, BYC und Jonas Albrecht, TSG.

Die Gesamtergebnisliste findet Ihr hier

Tolle Bilder von Sören Hese findet Ihr bei sailpower.de

Morgen WM-/EMA Start mit 24 Berliner/innen

Morgen beginnt in Warnemünde die WM & EM Ausscheidung 2011 mit der Vermessung der Boote. Aufgrund der ausgeschriebenen Mädchenquote wurde Antonia Linser, SVR als 17. Mädchen nachnomminiert. Jakob Steinig, SPYC musste krankheitsbedingt leider absagen. Die finale Starterliste findet Ihr hier.

Damit starten ab Donnerstag 24 Berliner/innen in den 12 geplanten Wettfahrten um die Tickets zu den internationalen Meisterschaften und Trainings. Wir drücken die Daumen. Die DODV wird wieder aktuell unter www.dodv.org berichten.

Morgen WM-/EMA Start mit 24 Berliner/innen

Morgen beginnt in Warnemünde die WM & EM Ausscheidung 2011 mit der Vermessung der Boote. Aufgrund der ausgeschriebenen Mädchenquote wurde Antonia Linser, SVR als 17. Mädchen nachnomminiert. Jakob Steinig, SPYC musste krankheitsbedingt leider absagen. Die finale Starterliste findet Ihr hier.

Damit starten ab Donnerstag 24 Berliner/innen in den 12 geplanten Wettfahrten um die Tickets zu den internationalen Meisterschaften und Trainings. Wir drücken die Daumen. Die DODV wird wieder aktuell unter www.dodv.org berichten.

Erfolgreiches Regattawochenende in Berlin und Brandenburg

Während die Berliner WM-/EMA Teilnehmer das Wochenende vor der Ausscheidungsregatta des Jahres zum Training in Warnemünde nutzten, veranstaltete die SG Scharmützelsee mit einem Teilnehmerrekord den NORTH SAILS Opti-Cup Scharmützelsee 2011. 53 Opti A und 124 Opti B Segler segelten bei besten Bedingungen vier Wettfahrten in Bad Saarow.

Bei den Opti A Seglern siegte wie schon am letzten Wochenende der Brandenburger Moritz Rüster, SSVAW punktgleich vor Alexander Schmidt, SVSF. Platz 3 belegte der Berliner Jonas Albrecht, TSG

In der starken Opti B Konkurrenz konnte sich der Berliner Linus Klasen, PYC mit zwei Tagessiegen vor Steven Günther, SVR und Carolin Müller, FBGY (Brandenburg) durchsetzen.

Bereits am Samstag waren die vier Wettfahrten der 15 Starter beim Roßdeutscher Arnoldi Preis der TSG 1898 absolviert. Mit drei Tagessiege belegte Lisa-Marie Kühn, PSB Dahme Platz 1 vor Kristof Wittig und Vincent Rehlinger, beide TSG.

Die vollständigen Ergebnislisten findet Ihr hier:
Scharmützelsee 2011
Arnoldi Preis

Die 1. Opti B Rangliste nach 5 der 30 Opti B Ranglistenregatten ist ebenfalls online. Regatta Nr. 1 - Rahnsdorfer Opti Pokal ist wegen Absage des Veranstalters leider ausgefallen. Wie gehabt erscheinen nur DODV Mitglieder in schwarzer Schrift. Basis hierfür ist der Mitgliederstand vom 16.03.2011. Solltet Ihr also zwischenzeitlich Mitglied sein oder Eure Segelnummer gewechselt haben. Bitte kurze Info an rangliste@opti-berlin.de.

Derzeit einziger mit 9 Wettfahrten in der Wertung und damit gleichzeitig Erster Ansgar Jordan, PYC mit 105,5 Ranglistenpunkten. Mit 6 Wettfahrten verfolgen Linus Klasen, PYC 116,4 und Dennis Rolle, SCR mit 110,43 Punkten den derzeit Führenden.

Erfolgreiches Regattawochenende in Berlin und Brandenburg

Während die Berliner WM-/EMA Teilnehmer das Wochenende vor der Ausscheidungsregatta des Jahres zum Training in Warnemünde nutzten, veranstaltete die SG Scharmützelsee mit einem Teilnehmerrekord den NORTH SAILS Opti-Cup Scharmützelsee 2011. 53 Opti A und 124 Opti B Segler segelten bei besten Bedingungen vier Wettfahrten in Bad Saarow.

Bei den Opti A Seglern siegte wie schon am letzten Wochenende der Brandenburger Moritz Rüster, SSVAW punktgleich vor Alexander Schmidt, SVSF. Platz 3 belegte der Berliner Jonas Albrecht, TSG

In der starken Opti B Konkurrenz konnte sich der Berliner Linus Klasen, PYC mit zwei Tagessiegen vor Steven Günther, SVR und Carolin Müller, FBGY (Brandenburg) durchsetzen.

Bereits am Samstag waren die vier Wettfahrten der 15 Starter beim Roßdeutscher Arnoldi Preis der TSG 1898 absolviert. Mit drei Tagessiege belegte Lisa-Marie Kühn, PSB Dahme Platz 1 vor Kristof Wittig und Vincent Rehlinger, beide TSG.

Die vollständigen Ergebnislisten findet Ihr hier:
Scharmützelsee 2011
Arnoldi Preis

Die 1. Opti B Rangliste nach 5 der 30 Opti B Ranglistenregatten ist ebenfalls online. Regatta Nr. 1 - Rahnsdorfer Opti Pokal ist wegen Absage des Veranstalters leider ausgefallen. Wie gehabt erscheinen nur DODV Mitglieder in schwarzer Schrift. Basis hierfür ist der Mitgliederstand vom 16.03.2011. Solltet Ihr also zwischenzeitlich Mitglied sein oder Eure Segelnummer gewechselt haben. Bitte kurze Info an rangliste@opti-berlin.de.

Derzeit einziger mit 9 Wettfahrten in der Wertung und damit gleichzeitig Erster Ansgar Jordan, PYC mit 105,5 Ranglistenpunkten. Mit 6 Wettfahrten verfolgen Linus Klasen, PYC 116,4 und Dennis Rolle, SCR mit 110,43 Punkten den derzeit Führenden.

Berliner Opti B & FAR EAST Deutschland Cup

Die erste FAR EAST Opti B Deutschland Cup Rangliste ist bei der DODV online. Die erste Berliner B-Rangliste folgt nach diesem Wochenende.

An dieser Stelle daher noch mal der Hinweis, dass sich die Punkteberechnung der FAR EAST Rangliste geändert hat. Der teilnehmerabhängige Faktor wird im Deutschland Cup gemäß Ausschreibung nicht berücksichtigt. In der Berliner Opti B Rangliste wird der teilnehmerabhängige Faktor natürlich nach wie vor eingerechnet. Also bitte nicht wundern, dass es in ein und derselben Regatta unterschiedliche Ranglistenpunkte gibt.

Noch eine Bitte in eigener Sache, die Berliner B Rangliste wird über die Seglernamen erstellt. Es wäre also toll, wenn die Namenseingabe bei Meldung immer identisch erfolgt, d.h. Maximilian Müller wird nicht mal als Max Müller, Maxi Müller oder Max Paul Müller gemeldet. Vielen Dank, Ihr erleichtert damit Daniel Clemens, der freundlicherweise die Pflege der B-Rangliste übernommen hat ungemein die Arbeit.

Berliner Opti B & FAR EAST Deutschland Cup

Die erste FAR EAST Opti B Deutschland Cup Rangliste ist bei der DODV online. Die erste Berliner B-Rangliste folgt nach diesem Wochenende.

An dieser Stelle daher noch mal der Hinweis, dass sich die Punkteberechnung der FAR EAST Rangliste geändert hat. Der teilnehmerabhängige Faktor wird im Deutschland Cup gemäß Ausschreibung nicht berücksichtigt. In der Berliner Opti B Rangliste wird der teilnehmerabhängige Faktor natürlich nach wie vor eingerechnet. Also bitte nicht wundern, dass es in ein und derselben Regatta unterschiedliche Ranglistenpunkte gibt.

Noch eine Bitte in eigener Sache, die Berliner B Rangliste wird über die Seglernamen erstellt. Es wäre also toll, wenn die Namenseingabe bei Meldung immer identisch erfolgt, d.h. Maximilian Müller wird nicht mal als Max Müller, Maxi Müller oder Max Paul Müller gemeldet. Vielen Dank, Ihr erleichtert damit Daniel Clemens, der freundlicherweise die Pflege der B-Rangliste übernommen hat ungemein die Arbeit.

24 Berliner für WM-/EM-Ausscheidung startberechtigt

Mit der DODV Opti A Rangliste vom 01.05.2011 stehen die begehrten Qualifikationsplätze für die WM-/EMA vom 12.-15.05.2011 vor Warnemünde fest. 535 aktive Deutsche Opti A Segler kämpften 2010/2011 um die Startplätze. In diesem Jahr konnten sich gleich 24 Berliner qualifizieren. Mit dem freien Platz des bereits umgestiegenen Berliners Fabian Graf wird aller Voraussicht nach Julia Vitek als Nachrückerin Startplatz 24 für Berlin einnehmen.

Nach 21 Startern 2009 und dem Tiefstand von 17 Berlinern 2010 ein sensationelles Qualifikationsergebnis - 30% der Starter sind in diesem Jahr aus Berlin, WOW!!! Wäre nicht schlecht, wenn Berlin mit 30% auch bei den zu vergebenden 5 Neuseeland WM-Tickets, 7 Portugal EM-Tickets, 4 USA NAM-Tickets & 10 Dt-Frz. Jugendwerk Plätzen dabei wäre, oder? Wir drücken allen Berlinern die Daumen und freuen uns auf faire und spannende Wettfahrten!

Hier die Besten Berliner Opti A Segler & Teilnehmer der WM/EMA 2011:

2. Schröder, Muriel-Natalie

1996

GER 12954

PYC

136.58

7. Graf, Fabian

1996

GER 12813

VSAW

127.94 (420er Segler)

8. Popken, Fanny

1997

GER 12817

VSAW

127.46

10. Eichhorst, Frederick

1998

GER 12933

PYC

125.69

13. Nelle, Jonas

1997

GER 12678

PYC

120.81

15. Feldhusen, Paul

1998

GER 12813

SCR

117.36

16. Patrunky, Julian

1996

GER 12848

PYC

117.10

17. Loewe, Philipp

1998

GER 12938

VSAW

116.92

19. Barthel, Björn

1996

GER 12644

SCG

114.11

23. Nägele, Paul

1997

GER 12900

VSAW

112.64

25. Eichhorst, Leonie

1996

GER 11674

PYC

112.15

27. Sticher, Paul

1998

GER 12459

VSAW

111.29

28. Leuenberg, Tim

1997

GER 12599

SVR

111.06

30. Rohner, Jakob

1997

GER 12589

VSAW

110.35

31. Mügge, Niklas

2001

GER 11613

PYC

109.78

32. Ebert, Alexander

1998

GER 12579

SGAM

109.60

38. Schleithoff, Raphael

1997

GER 11967

BSV

108.25

41. Steinig, Jakob

1997

GER 12183

SPYC

107.62

42. Przybyl, Mike

1997

GER 11999

TSC

107.49

44. Kloten, Chiara

1997

GER 12220

SPYC

107.07

58. Schlüter, Lucas

2000

GER 12877

PYC

104.10

73. Paschen, Moritz

1999

GER 12666

PYC

100.86

76. Jordan, Soenke

1999

GER 12893

PYC

100.37

77. Schaaff, Carolin

1999

GER 12829

VSAW

100.34

82. Vitek, Julia Marlena

1997

GER 12686

SCG

99.34 Nachrückerin


Alle Einzelheiten zur Qualifikation findet Ihr auf der Webseite der DODV

24 Berliner für WM-/EM-Ausscheidung startberechtigt

Mit der DODV Opti A Rangliste vom 01.05.2011 stehen die begehrten Qualifikationsplätze für die WM-/EMA vom 12.-15.05.2011 vor Warnemünde fest. 535 aktive Deutsche Opti A Segler kämpften 2010/2011 um die Startplätze. In diesem Jahr konnten sich gleich 24 Berliner qualifizieren. Mit dem freien Platz des bereits umgestiegenen Berliners Fabian Graf wird aller Voraussicht nach Julia Vitek als Nachrückerin Startplatz 24 für Berlin einnehmen.

Nach 21 Startern 2009 und dem Tiefstand von 17 Berlinern 2010 ein sensationelles Qualifikationsergebnis - 30% der Starter sind in diesem Jahr aus Berlin, WOW!!! Wäre nicht schlecht, wenn Berlin mit 30% auch bei den zu vergebenden 5 Neuseeland WM-Tickets, 7 Portugal EM-Tickets, 4 USA NAM-Tickets & 10 Dt-Frz. Jugendwerk Plätzen dabei wäre, oder? Wir drücken allen Berlinern die Daumen und freuen uns auf faire und spannende Wettfahrten!

Hier die Besten Berliner Opti A Segler & Teilnehmer der WM/EMA 2011:

2. Schröder, Muriel-Natalie

1996

GER 12954

PYC

136.58

7. Graf, Fabian

1996

GER 12813

VSAW

127.94 (420er Segler)

8. Popken, Fanny

1997

GER 12817

VSAW

127.46

10. Eichhorst, Frederick

1998

GER 12933

PYC

125.69

13. Nelle, Jonas

1997

GER 12678

PYC

120.81

15. Feldhusen, Paul

1998

GER 12813

SCR

117.36

16. Patrunky, Julian

1996

GER 12848

PYC

117.10

17. Loewe, Philipp

1998

GER 12938

VSAW

116.92

19. Barthel, Björn

1996

GER 12644

SCG

114.11

23. Nägele, Paul

1997

GER 12900

VSAW

112.64

25. Eichhorst, Leonie

1996

GER 11674

PYC

112.15

27. Sticher, Paul

1998

GER 12459

VSAW

111.29

28. Leuenberg, Tim

1997

GER 12599

SVR

111.06

30. Rohner, Jakob

1997

GER 12589

VSAW

110.35

31. Mügge, Niklas

2001

GER 11613

PYC

109.78

32. Ebert, Alexander

1998

GER 12579

SGAM

109.60

38. Schleithoff, Raphael

1997

GER 11967

BSV

108.25

41. Steinig, Jakob

1997

GER 12183

SPYC

107.62

42. Przybyl, Mike

1997

GER 11999

TSC

107.49

44. Kloten, Chiara

1997

GER 12220

SPYC

107.07

58. Schlüter, Lucas

2000

GER 12877

PYC

104.10

73. Paschen, Moritz

1999

GER 12666

PYC

100.86

76. Jordan, Soenke

1999

GER 12893

PYC

100.37

77. Schaaff, Carolin

1999

GER 12829

VSAW

100.34

82. Vitek, Julia Marlena

1997

GER 12686

SCG

99.34 Nachrückerin


Alle Einzelheiten zur Qualifikation findet Ihr auf der Webseite der DODV

PSV lädt zur Kinder- & Jugendregatta 2011

Traditionell am ersten Maiwochenende ist der Potsdamer Segler Verein Ausrichter der Kinder- & Jugendregatta auf dem Templiner See. Auch in diesem Jahr die letzte Gelegenheit für Opti A Segler WM-EMA Punkte in der Region zu sammeln. Bei Wind zwischen 4 und 5 Bft. nutzten 55 Opti A Segler und 79 B-Optis das letzte Osterferienwochende. Für die B's erstes Kräftemessen im neuen Regattajahr. Mit 4 Tagessiegen souverän durchsetzen konnte sich bei den Opti A erneut der Spezialist für kleinere Reviere und drehende Winde Moritz Rüster (Bad Saarow) vor Paul Feldhusen, SCR und Muriel Schröder, PYC.

Ebenso souverän siegte Ansgar Jordan, PYC bei den Opti B Seglern mit 5 Tagessiegen!!! Platz 2 Linus Klasen ebenfalls PYC vor Monticha Busch, Magdeburg.

Die vollständigen Ergebnisse findet Ihr hier

Eine erste Berliner B-Rangliste gibt es frühestens nach 9 gewerteten Wettfahrten.
Weitere Regattabilder von Carsten Jordan findet Ihr in der Galerie.

PSV lädt zur Kinder- & Jugendregatta 2011

Traditionell am ersten Maiwochenende ist der Potsdamer Segler Verein Ausrichter der Kinder- & Jugendregatta auf dem Templiner See. Auch in diesem Jahr die letzte Gelegenheit für Opti A Segler WM-EMA Punkte in der Region zu sammeln. Bei Wind zwischen 4 und 5 Bft. nutzten 55 Opti A Segler und 79 B-Optis das letzte Osterferienwochende. Für die B's erstes Kräftemessen im neuen Regattajahr. Mit 4 Tagessiegen souverän durchsetzen konnte sich bei den Opti A erneut der Spezialist für kleinere Reviere und drehende Winde Moritz Rüster (Bad Saarow) vor Paul Feldhusen, SCR und Muriel Schröder, PYC.

Ebenso souverän siegte Ansgar Jordan, PYC bei den Opti B Seglern mit 5 Tagessiegen!!! Platz 2 Linus Klasen ebenfalls PYC vor Monticha Busch, Magdeburg.

Die vollständigen Ergebnisse findet Ihr hier

Eine erste Berliner B-Rangliste gibt es frühestens nach 9 gewerteten Wettfahrten.
Weitere Regattabilder von Carsten Jordan findet Ihr in der Galerie.

Sonne, Wind, Welle & 640 Opti Junioren segelten am Gardasee

Zum XXIX Lake Garda Meeting Optimist Class vom 21.-24.04.2011 starteten in 10 Wettfahrten 640 Junioren bei 3-6 Bft. in vier Gruppen. Bei den Opti Cadetti starteten 240 Segler in 6 Wettfahrten.

Mit gutem Ergebnissen in den Vorläufen starteten die Berliner in die abschließenden Finalläufe am Sonntag. Die in der Goldfleet startenden Deutschen erwischten in der hochrangig besetzten Regatta einen eher schwarzen Tag und konnten so nur teilweise an Ihre Platzierungen der Vortage anknüpfen. Bester Deutscher wurde einmal mehr der Deutsche Meister 2010 - Marvin Frisch auf Platz 17.

Die Besten Berliner Opti A Segler belegten die Plätze:
28. Muriel-Natalie Schröder, PYC
31. Jonas Nelle, PYC
42. Fanny Popken, VSaW
79. Paul Nägele, VSaW
86. Julian Patrunky, PYC
96. Frederick Eichhorst, PYC
97. Philipp Loewe, VSaW
101. Jakob Rohner, VSaW
107. Alexander Ebert, SGaM
117. Moritz Paschen, PYC
119. Chiara Kloten, SPYC

Die vollständigen Ergebnisse findet Ihr hier

Weitere tolle Regattabilder von Giovanni de Sandre findet Ihr hier
Muriel Schröder

Startkulisse

Siegerehrung Muri

Sonne, Wind, Welle & 640 Opti Junioren segelten am Gardasee

Zum XXIX Lake Garda Meeting Optimist Class vom 21.-24.04.2011 starteten in 10 Wettfahrten 640 Junioren bei 3-6 Bft. in vier Gruppen. Bei den Opti Cadetti starteten 240 Segler in 6 Wettfahrten.

Mit gutem Ergebnissen in den Vorläufen starteten die Berliner in die abschließenden Finalläufe am Sonntag. Die in der Goldfleet startenden Deutschen erwischten in der hochrangig besetzten Regatta einen eher schwarzen Tag und konnten so nur teilweise an Ihre Platzierungen der Vortage anknüpfen. Bester Deutscher wurde einmal mehr der Deutsche Meister 2010 - Marvin Frisch auf Platz 17.

Die Besten Berliner Opti A Segler belegten die Plätze:
28. Muriel-Natalie Schröder, PYC
31. Jonas Nelle, PYC
42. Fanny Popken, VSaW
79. Paul Nägele, VSaW
86. Julian Patrunky, PYC
96. Frederick Eichhorst, PYC
97. Philipp Loewe, VSaW
101. Jakob Rohner, VSaW
107. Alexander Ebert, SGaM
117. Moritz Paschen, PYC
119. Chiara Kloten, SPYC

Die vollständigen Ergebnisse findet Ihr hier

Weitere tolle Regattabilder von Giovanni de Sandre findet Ihr hier
Muriel Schröder

Startkulisse

Siegerehrung Muri

Perfekter Saisonstart auf dem Müggelsee

Optimale Bedingungen erwarteten die 108 Opti A Segler zum Saisonauftakt am Wochenende beim YCBG. Nach der kurzfristigen Absage des Rahnsdorfer Opti-Pokals 2011 durch den Traditionsausrichter SV Rahnsdorf erklärte sich der Yachtclub Berlin Grünau spontan bereit für die Opti A Segler eine Ersatzregatta, mithin die einzige Berliner Ranglistenregatta für die WM-/EMA Qualifikation 2011, auszurichten.

Bei 4 Bft. Wind mit 20 Knoten Spitze, kühlem, aber sehr sonnigem Wetter starteten am Samstag die in vier Gruppen eingeteilten Optimisten zu den geplanten 4 Tageswettfahrten. Unter der erfahrenen Wettfahrtleitung von Martin Böhmert wurden acht spannenden Rennen gesegelt. Am Ende des ersten Tages führte der Mecklenburger Eric-Toralf Malach vor den Berlinern Freddie Eichhorst und Paul Feldhusen. Die Entscheidung fiel am Sonntag nach zwei weiteren Wettfahrten bei leichteren Winden. Nachdem beide Führende Streicher einfuhren, konnte sich Paul Feldhusen (vormals Büttner) vom SC Rohrwall mit einem weiteren Tagessieg - seinem insgesamt dritten - durchsetzen. Zweiter wurde der erst 9-jährige Niklas Mügge vom PYC mit einer beeindruckenden Serie von Top-Ten-Platzierungen. Platz 3 belegte Freddie Eichhorst, ebenfalls PYC vor Paul Nägele und Fanny Popken, beide VSaW.

Die vollständigen Ergebnisse findet Ihr hier
Sieger von links

Pauli macht Pause

Kopf an Kopf ins Ziel

Perfekter Saisonstart auf dem Müggelsee

Optimale Bedingungen erwarteten die 108 Opti A Segler zum Saisonauftakt am Wochenende beim YCBG. Nach der kurzfristigen Absage des Rahnsdorfer Opti-Pokals 2011 durch den Traditionsausrichter SV Rahnsdorf erklärte sich der Yachtclub Berlin Grünau spontan bereit für die Opti A Segler eine Ersatzregatta, mithin die einzige Berliner Ranglistenregatta für die WM-/EMA Qualifikation 2011, auszurichten.

Bei 4 Bft. Wind mit 20 Knoten Spitze, kühlem, aber sehr sonnigem Wetter starteten am Samstag die in vier Gruppen eingeteilten Optimisten zu den geplanten 4 Tageswettfahrten. Unter der erfahrenen Wettfahrtleitung von Martin Böhmert wurden acht spannenden Rennen gesegelt. Am Ende des ersten Tages führte der Mecklenburger Eric-Toralf Malach vor den Berlinern Freddie Eichhorst und Paul Feldhusen. Die Entscheidung fiel am Sonntag nach zwei weiteren Wettfahrten bei leichteren Winden. Nachdem beide Führende Streicher einfuhren, konnte sich Paul Feldhusen (vormals Büttner) vom SC Rohrwall mit einem weiteren Tagessieg - seinem insgesamt dritten - durchsetzen. Zweiter wurde der erst 9-jährige Niklas Mügge vom PYC mit einer beeindruckenden Serie von Top-Ten-Platzierungen. Platz 3 belegte Freddie Eichhorst, ebenfalls PYC vor Paul Nägele und Fanny Popken, beide VSaW.

Die vollständigen Ergebnisse findet Ihr hier
Sieger von links

Pauli macht Pause

Kopf an Kopf ins Ziel

Ostereierregatta am Salbker See

44 Opti A und 43 Opti B Segler starteten bei Sonnenschein, sommerlichen 25 Grad und leichtem Wind zur 100jährigen Jubiläumsregatta am Salbker See in Magdeburg. Nach etlichen Startversuchen der A-Segler begannen die B-Optis die Wettfahrt mit dem blauen Peter. Die Opti A folgten ohne die etlichen BFD Verwarnten.

Die Dreher am konsquentesten mitgenommen haben:
Moritz Rüster, SSVaW vor den Potsdamer Yacht Club Seglern Lucas Schlüter, Niklas Mügge und Moritz Paschen, Platz 5 für Tim Leuenberg, SC Aegir.

Bei den Opti B Seglern siegt Ansgar Jordan, PYC vor Ellen Seyfert, Salzgitter und Albert Paschen, ebenfalls PYC. Nico Naujock, WSV1921 belegt Platz 6 vor Dennis Rolle, SC Rohrwall.

Ergebnisse findet Ihr in Kürze hier
Sieger A v.rechts

Sieger B v.links

Ostereierregatta am Salbker See

44 Opti A und 43 Opti B Segler starteten bei Sonnenschein, sommerlichen 25 Grad und leichtem Wind zur 100jährigen Jubiläumsregatta am Salbker See in Magdeburg. Nach etlichen Startversuchen der A-Segler begannen die B-Optis die Wettfahrt mit dem blauen Peter. Die Opti A folgten ohne die etlichen BFD Verwarnten.

Die Dreher am konsquentesten mitgenommen haben:
Moritz Rüster, SSVaW vor den Potsdamer Yacht Club Seglern Lucas Schlüter, Niklas Mügge und Moritz Paschen, Platz 5 für Tim Leuenberg, SC Aegir.

Bei den Opti B Seglern siegt Ansgar Jordan, PYC vor Ellen Seyfert, Salzgitter und Albert Paschen, ebenfalls PYC. Nico Naujock, WSV1921 belegt Platz 6 vor Dennis Rolle, SC Rohrwall.

Ergebnisse findet Ihr in Kürze hier
Sieger A v.rechts

Sieger B v.links

Super Saisonstart der Berliner Opti Segler in Ribnitz

120 Opti A und 49 Opti B Segler starteten bei eisigen Temperaturen und schwierigen Windverhältnissen am Wochenende mit dem Bernsteinpokal in die Segelsaison 2011. Die Berliner Opti A Segler verzeichneten einen 1A-Auftakt und verbuchten die TOP 10 Plätze für sich:

Frederick Eichhorst siegt vor Philipp Loewe und Muri Schröder, die die punktgleichen Fanny Popken und Louisa Wendorff-Tobolla ob der besseren Platzierung auf die Plätze 4 und 5 verweist.

Bernsteinpokal 2011 - Opti A

1 GER 12633 Eichhorst,Frederick

1998

PYC

13,00

2 GER 12936 Loewe,Philipp

1998

VSaW

14,00

3 GER 12934 Schröder,Muriel-Natalie

1996

PYC

19,00

4 GER 12817 Popken,Fanny

1997

VSaW

19,00

5 GER 11583 Wendorff-Tobolla,Louisa

1998

PYC

19,00

6 GER 12813 Feldhusen,Paul

1998

SCR

20,00

7 GER 11999 Przybyl,Mike

1997

TSC

20,00

8 GER 12877 Schlüter,Lucas

2000

PYC

20,00

9 GER 12589 Rohner,Jakob

1997

VSaW

29,00

10 GER 12600 Nägele,Paul

1997

VsaW

29,00


Bester Berliner B-Segler wurde Tobias Martin, BYC auf Platz 3. Platz 6 belegte Julia Büsselberg vom Havel Club. Weiter so!

Bernsteinpokal 2011 Opti A
Bernsteinpokal 2011 Opti B

Super Saisonstart der Berliner Opti Segler in Ribnitz

120 Opti A und 49 Opti B Segler starteten bei eisigen Temperaturen und schwierigen Windverhältnissen am Wochenende mit dem Bernsteinpokal in die Segelsaison 2011. Die Berliner Opti A Segler verzeichneten einen 1A-Auftakt und verbuchten die TOP 10 Plätze für sich:

Frederick Eichhorst siegt vor Philipp Loewe und Muri Schröder, die die punktgleichen Fanny Popken und Louisa Wendorff-Tobolla ob der besseren Platzierung auf die Plätze 4 und 5 verweist.

Bernsteinpokal 2011 - Opti A

1 GER 12633 Eichhorst,Frederick

1998

PYC

13,00

2 GER 12936 Loewe,Philipp

1998

VSaW

14,00

3 GER 12934 Schröder,Muriel-Natalie

1996

PYC

19,00

4 GER 12817 Popken,Fanny

1997

VSaW

19,00

5 GER 11583 Wendorff-Tobolla,Louisa

1998

PYC

19,00

6 GER 12813 Feldhusen,Paul

1998

SCR

20,00

7 GER 11999 Przybyl,Mike

1997

TSC

20,00

8 GER 12877 Schlüter,Lucas

2000

PYC

20,00

9 GER 12589 Rohner,Jakob

1997

VSaW

29,00

10 GER 12600 Nägele,Paul

1997

VsaW

29,00


Bester Berliner B-Segler wurde Tobias Martin, BYC auf Platz 3. Platz 6 belegte Julia Büsselberg vom Havel Club. Weiter so!

Bernsteinpokal 2011 Opti A
Bernsteinpokal 2011 Opti B

Meldung Rahnsdorfer Opti Pokal Online

Ab sofort ist die Ausschreibung und Meldung zur Ersatzregatta "Rahnsdorfer Opti-Pokal" 2011 online.

Bitte beachtet, dass finaler Anmeldeschluss am 04.04.2011 ist - Nachmeldungen sind nicht möglich!

Es gibt keine Stellplätze für Wohnmobile und Wohnanhänger beim YCBG und auf dem Nachbargrundstück (WSZ). Bitte kontaktiert bei Bedarf vorab das "Jugenddorf am Müggelsee": Tel. 030/648 18 96, E-Mail: post@jugenddorf-berlin.eu.

Alle Infos findet Ihr hier:
AUSSCHREIBUNG
MELDELISTE
MELDUNG

Meldung Rahnsdorfer Opti Pokal Online

Ab sofort ist die Ausschreibung und Meldung zur Ersatzregatta "Rahnsdorfer Opti-Pokal" 2011 online.

Bitte beachtet, dass finaler Anmeldeschluss am 04.04.2011 ist - Nachmeldungen sind nicht möglich!

Es gibt keine Stellplätze für Wohnmobile und Wohnanhänger beim YCBG und auf dem Nachbargrundstück (WSZ). Bitte kontaktiert bei Bedarf vorab das "Jugenddorf am Müggelsee": Tel. 030/648 18 96, E-Mail: post@jugenddorf-berlin.eu.

Alle Infos findet Ihr hier:
AUSSCHREIBUNG
MELDELISTE
MELDUNG

Opti A Regatta am 9./10.04. beim YCBG

Der Yachtclub Berlin-Grünau, erfahrener Veranstalter des hochkarätigen Crewsaver Opti Herbstpokals richtet am 09. und 10. April 2011 auf dem Müggelsee eine Opti A Ranglisten Regatta für den kürzlich abgesagten Opti Müggelcup des SV Rahnsdorf aus.

Die Ausschreibung und Onlinemeldung findet Ihr spätestens Anfang nächster Woche auf der Homepage des YCBG.

Für die Unterstützung des so kurzfristig eingesprungenen YCBG schon jetzt vielen, vielen Dank!

Opti A Regatta am 9./10.04. beim YCBG

Der Yachtclub Berlin-Grünau, erfahrener Veranstalter des hochkarätigen Crewsaver Opti Herbstpokals richtet am 09. und 10. April 2011 auf dem Müggelsee eine Opti A Ranglisten Regatta für den kürzlich abgesagten Opti Müggelcup des SV Rahnsdorf aus.

Die Ausschreibung und Onlinemeldung findet Ihr spätestens Anfang nächster Woche auf der Homepage des YCBG.

Für die Unterstützung des so kurzfristig eingesprungenen YCBG schon jetzt vielen, vielen Dank!

SVR sagt Opti Müggelpokal ab - Opti A Alternative in Arbeit

Der Seglerverein Rahnsdorf hat den Opti Müggelpokal äußerst kurzfristig abgesagt. Die offizielle Version könnt Ihr hier nachlesen.

Wir wollen das ungern so stehen lassen, da diese Regatta die einzige Berliner A-Regatta vor der WM-/EMA Mitte Mai in Warnemünde ist. Derzeit versuchen wir für die A-Segler eine sportlich anspruchsvolle Alternative auf die Beine zu stellen. Dafür benötigen wir vor Ort auch die tatkräftige Unterstützung der Opti A Eltern und Trainer. Zunächst aber drückt die Daumen, dass es klappt. Wir informieren, sobald es Neuigkeiten dazu gibt.

Leider ist es aufgrund der Kurzfristigkeit der Absage jedoch nicht möglich für die B-Segler eine Ausweichmöglichkeit im Raum Berlin zu organisieren. Wir bitten Euch hierfür um Verständnis.

Alle B-Segler haben aber die Möglichkeit bei unseren Brandenburger Nachbarn - Segelclub Prenzlau am Unteruckersee im Rahmen des Prenzlauer Frühlings 2011 erste Ranglistenpunkte zu sammeln. Hier die Ausschreibung und Onlinemeldung.

SVR sagt Opti Müggelpokal ab - Opti A Alternative in Arbeit

Der Seglerverein Rahnsdorf hat den Opti Müggelpokal äußerst kurzfristig abgesagt. Die offizielle Version könnt Ihr hier nachlesen.

Wir wollen das ungern so stehen lassen, da diese Regatta die einzige Berliner A-Regatta vor der WM-/EMA Mitte Mai in Warnemünde ist. Derzeit versuchen wir für die A-Segler eine sportlich anspruchsvolle Alternative auf die Beine zu stellen. Dafür benötigen wir vor Ort auch die tatkräftige Unterstützung der Opti A Eltern und Trainer. Zunächst aber drückt die Daumen, dass es klappt. Wir informieren, sobald es Neuigkeiten dazu gibt.

Leider ist es aufgrund der Kurzfristigkeit der Absage jedoch nicht möglich für die B-Segler eine Ausweichmöglichkeit im Raum Berlin zu organisieren. Wir bitten Euch hierfür um Verständnis.

Alle B-Segler haben aber die Möglichkeit bei unseren Brandenburger Nachbarn - Segelclub Prenzlau am Unteruckersee im Rahmen des Prenzlauer Frühlings 2011 erste Ranglistenpunkte zu sammeln. Hier die Ausschreibung und Onlinemeldung.

6. Athletikpokal des BSV e.V. am 26.02.2011

In Vorbereitung auf die in Kürze beginnende Segelsaison 2011 trafen sich zum die Berliner Optisegler zum mittlerweile 6. Athletikpokal des Berliner Segler Verbandes.

Wer sich in der Winterpause bestens vorbereitet hat, seht ihr hier:

Athletik:

1996/97

1. Jonas Nelle, PYC

2. Muri Schröder, PYC

3. Tristan Trebaol, VSaW

1998

1. Frederick Eichhorst, PYC

2. Isabell Schümer, SCF

3. Julian Köhle, VSaW

1999

1. Felix Sponholz, YCBG

2. Alix Trebaol, VSaW

3. Clara Schwirkmann, VSaW

2000

1. Lucas Schlüter, PYC

2. Leon Torka, JSC

3. Sven Schneider, VSaW

2001 u.jünger

1. Pascal Freund, SCF

2. Niklas Mügge, PYC

3. Patrick Freund, SCF

Theorie:

1996/97

1. Jonas Nelle, PYC

2. Paul Nägele, VSaW

3. Jakob Rohner, VSaW

1998

1. Selina Frisch, VSaW

2. Frederick Eichhorst, PYC

3. Alexander Ebert, SGaM

1999

1. Marc Munier, SPYC

2. Svearike Overdieck, VSaW

3. Klara Fröhlich, VSaW

2000

1. Lucas Schlüter, PYC

2. Luise Schott, BYC

3. Tim Henrik Seib, BYC

2001 u.jünger

1. Niklas Mügge, PYC

2. Rabea Strzelecki, BYC

3. Nico Naujock, WSV



Zur offiziellen Ergebnisübersicht:
Athletikpokal 2011
Theoriepokal 2011

6. Athletikpokal des BSV e.V. am 26.02.2011

In Vorbereitung auf die in Kürze beginnende Segelsaison 2011 trafen sich zum die Berliner Optisegler zum mittlerweile 6. Athletikpokal des Berliner Segler Verbandes.

Wer sich in der Winterpause bestens vorbereitet hat, seht ihr hier:

Athletik:

1996/97

1. Jonas Nelle, PYC

2. Muri Schröder, PYC

3. Tristan Trebaol, VSaW

1998

1. Frederick Eichhorst, PYC

2. Isabell Schümer, SCF

3. Julian Köhle, VSaW

1999

1. Felix Sponholz, YCBG

2. Alix Trebaol, VSaW

3. Clara Schwirkmann, VSaW

2000

1. Lucas Schlüter, PYC

2. Leon Torka, JSC

3. Sven Schneider, VSaW

2001 u.jünger

1. Pascal Freund, SCF

2. Niklas Mügge, PYC

3. Patrick Freund, SCF

Theorie:

1996/97

1. Jonas Nelle, PYC

2. Paul Nägele, VSaW

3. Jakob Rohner, VSaW

1998

1. Selina Frisch, VSaW

2. Frederick Eichhorst, PYC

3. Alexander Ebert, SGaM

1999

1. Marc Munier, SPYC

2. Svearike Overdieck, VSaW

3. Klara Fröhlich, VSaW

2000

1. Lucas Schlüter, PYC

2. Luise Schott, BYC

3. Tim Henrik Seib, BYC

2001 u.jünger

1. Niklas Mügge, PYC

2. Rabea Strzelecki, BYC

3. Nico Naujock, WSV



Zur offiziellen Ergebnisübersicht:
Athletikpokal 2011
Theoriepokal 2011

Seglerzeitung berichtet über Familie Leuenberg

Die Seglerzeitung 3/2011 berichtet in Segeln und Familie - zwei Seiten einer Medaille über die Familienbande in der Berliner Regattaszene.

Nicht nur über "Bruder-Schwester" Kämpfe wie jüngst bei den Familien Popken, Schröder, Loewe oder Jambor wird berichtet, sondern insbesondere werden die Regattaerfolge in vertikaler Linie bei Familie Leuenberg vom SC Aegir gewürdigt. Sohn & Enkel Tim Leuenberg ersegelte 2010 im Opti den Titel des Berliner Vizemeisters.

Den vollständigen Artikel könnt ihr hier weiterlesen: Segeln und Familie - zwei Seiten einer Medaille

Seglerzeitung berichtet über Familie Leuenberg

Die Seglerzeitung 3/2011 berichtet in Segeln und Familie - zwei Seiten einer Medaille über die Familienbande in der Berliner Regattaszene.

Nicht nur über "Bruder-Schwester" Kämpfe wie jüngst bei den Familien Popken, Schröder, Loewe oder Jambor wird berichtet, sondern insbesondere werden die Regattaerfolge in vertikaler Linie bei Familie Leuenberg vom SC Aegir gewürdigt. Sohn & Enkel Tim Leuenberg ersegelte 2010 im Opti den Titel des Berliner Vizemeisters.

Den vollständigen Artikel könnt ihr hier weiterlesen: Segeln und Familie - zwei Seiten einer Medaille

6th International KABB Trophy in Palamos

Die Berliner Opti Kadersegler starteten in diesem Jahr bereits im Februar in die Regattasaison. Martin Schlaaff reiste mit einigen Opti-A Seglern seines teils neuberufenen Berliner Landeskaderteams ins frühlingshafte Spanien.

Nach mehreren Trainingstagen starteten 353 Segler aus 20 Nationen zur 6th KABB Trophy & 12th TROFEU VILA DE PALAMÓS. Lediglich am ersten Wettfahrttag konnten mit einer "light and tricky SW breeze" 3 Wettfahrten absolviert werden. Tag 2 und 3 endete mit "no wind, no races".

Ergebnis nach 3 Wettfahrten aus Berliner Sicht:
Platz 39 Paul Büttner, SCR - Bester Deutscher
Platz 50 Julian Patrunky, PYC
Platz 57 Fanny Popken, VSaW
Platz 67 Muriel-Natalie Schröder, PYC
Platz 85 Philipp Loewe, YCBG

Gesamtergebnis: www.optimistclinic.com

Unter den offiziellen Fotos von AlfredFarre.com habe ich diese entdeckt:
Palamos von oben

Berliner

Muri Schröder

6th International KABB Trophy in Palamos

Die Berliner Opti Kadersegler starteten in diesem Jahr bereits im Februar in die Regattasaison. Martin Schlaaff reiste mit einigen Opti-A Seglern seines teils neuberufenen Berliner Landeskaderteams ins frühlingshafte Spanien.

Nach mehreren Trainingstagen starteten 353 Segler aus 20 Nationen zur 6th KABB Trophy & 12th TROFEU VILA DE PALAMÓS. Lediglich am ersten Wettfahrttag konnten mit einer "light and tricky SW breeze" 3 Wettfahrten absolviert werden. Tag 2 und 3 endete mit "no wind, no races".

Ergebnis nach 3 Wettfahrten aus Berliner Sicht:
Platz 39 Paul Büttner, SCR - Bester Deutscher
Platz 50 Julian Patrunky, PYC
Platz 57 Fanny Popken, VSaW
Platz 67 Muriel-Natalie Schröder, PYC
Platz 85 Philipp Loewe, YCBG

Gesamtergebnis: www.optimistclinic.com

Unter den offiziellen Fotos von AlfredFarre.com habe ich diese entdeckt:
Palamos von oben

Berliner

Muri Schröder

Opti WM Bericht 2010 von Fabian Graf

Zur Einstimmung auf die Saison 2011 hat Fabi Graf den Abschluss seiner Opti Karriere bei der WM in Malaysia in Text und Bild festgehalten:

"Winterchaos in Deutschland. Das ist mir normalerweise egal. In diesem Jahr war es etwas anders. Die Einhaltung der Flugpläne an den Flughäfen interessierte mich. Ich musste nämlich am 22.12.10 um 8 Uhr beim Treffpunkt des WM-Teams am Frankfurter Flughafen sein. Um 12 sollte dann unsere Maschine nach Kuala Lumpur starten.

In den Nachrichten sagten sie, dass die Interkontinentalflüge fast alle pünktlich fliegen. Das war aber auch nicht mein Problem. Mein Problem war der Zubringerflug der mich mit meinem Trainer Thomas Läufer um 6 Uhr nach Frankfurt bringen sollte. Die Inlandsflüge fielen nämlich fast alle aus. Also brach bei uns Zuhause schon zwei Tage vor dem Start Nervosität aus. ... "


Wer jetzt wissen will, wie es weiterging, sollte unter www.jugendsegler.de weiterlesen. Lohnt sich ;o)

Fabi, Dir viel Glück, Erfolg und nochmehr Spaß bei den 420ern. Im Namen aller Opti-Fans sage ich danke für die spannenden Berichte und tollen Opti-Regatta-Fotos deines Vaters Torsten Graf.

Opti WM Bericht 2010 von Fabian Graf

Zur Einstimmung auf die Saison 2011 hat Fabi Graf den Abschluss seiner Opti Karriere bei der WM in Malaysia in Text und Bild festgehalten:

"Winterchaos in Deutschland. Das ist mir normalerweise egal. In diesem Jahr war es etwas anders. Die Einhaltung der Flugpläne an den Flughäfen interessierte mich. Ich musste nämlich am 22.12.10 um 8 Uhr beim Treffpunkt des WM-Teams am Frankfurter Flughafen sein. Um 12 sollte dann unsere Maschine nach Kuala Lumpur starten.

In den Nachrichten sagten sie, dass die Interkontinentalflüge fast alle pünktlich fliegen. Das war aber auch nicht mein Problem. Mein Problem war der Zubringerflug der mich mit meinem Trainer Thomas Läufer um 6 Uhr nach Frankfurt bringen sollte. Die Inlandsflüge fielen nämlich fast alle aus. Also brach bei uns Zuhause schon zwei Tage vor dem Start Nervosität aus. ... "


Wer jetzt wissen will, wie es weiterging, sollte unter www.jugendsegler.de weiterlesen. Lohnt sich ;o)

Fabi, Dir viel Glück, Erfolg und nochmehr Spaß bei den 420ern. Im Namen aller Opti-Fans sage ich danke für die spannenden Berichte und tollen Opti-Regatta-Fotos deines Vaters Torsten Graf.

Muriel, Jessica und Fabian - Ehrung auf der Boot Düsseldorf

Samstagabend fand auf der Boot Düsseldorf die Ehrung der besten deutschen Optimisten-Segler statt. Nachdem Jessica Watson, die jüngste Weltumseglerin aller Zeiten ihren Vortrag auf der großen Bühne der Seglerhalle beendet hatte, begrüßte der DODV Vorstand die erfolgreichen Opti - Segler Deutschlands. Auf dem brechend vollen Stand der DODV waren nicht nur alle Sitzplätze voll, sondern auch auf den Stehplätzen wurde gedrängelt.

Vor dieser beeindruckenden Kulisse erhielten unsere Berliner Ehrengäste:
Muriel-Natalie Schröder, Jessica Niedlich und Fabian Graf für ihre besonderen Leistungen im Jahr 2010, Sachpreise aus den Händen des DODV-Vorsitzenden Günther Nülle. Die Einladung für diese Ehrung verdienten sich unsere drei besten Berliner mit folgenden Leistungen:

Fabian Graf für die erfolgreiche Teilnahme an der Opti WM - Er erhielt eine Seglerjacke vom Sailing Team Germany.

Muriel-Natalie Schröder für die erfolgreiche Teilnahme an der Opti EM erhielt ebenfalls eine Segleracke vom Sailing Team Germany.

Jessica Niedlich für die erfolgreiche Teilnahme am Far East Cup. Sie erhielt ein komplettes Optimisten Rigg gesponsort von der Christiane Boysen-Honsel GmbH - Far-East Boats. Für die Unterstützung von Far East möchte sich Jessica hiermit auch noch einmal ausdrücklich bei Frau Boysen-Honsel bedanken und wir leiten diesen Dank hiermit gerne weiter.


Wir freuen uns über diese großartigen Erfolge unserer drei Berliner und wünschen ihnen viel Erfolg für ihre nächste Segelsaison. Außerdem sind wir gespannt auf ihre hoffentlich noch folgenden Berichte von der Bootsmesse Düsseldorf 2011.

(Autor: Jens Niedlich)

Weiterlesen: DODV Bericht
Berliner auf der BOOT

Muriel, Jessica und Fabian - Ehrung auf der Boot Düsseldorf

Samstagabend fand auf der Boot Düsseldorf die Ehrung der besten deutschen Optimisten-Segler statt. Nachdem Jessica Watson, die jüngste Weltumseglerin aller Zeiten ihren Vortrag auf der großen Bühne der Seglerhalle beendet hatte, begrüßte der DODV Vorstand die erfolgreichen Opti - Segler Deutschlands. Auf dem brechend vollen Stand der DODV waren nicht nur alle Sitzplätze voll, sondern auch auf den Stehplätzen wurde gedrängelt.

Vor dieser beeindruckenden Kulisse erhielten unsere Berliner Ehrengäste:
Muriel-Natalie Schröder, Jessica Niedlich und Fabian Graf für ihre besonderen Leistungen im Jahr 2010, Sachpreise aus den Händen des DODV-Vorsitzenden Günther Nülle. Die Einladung für diese Ehrung verdienten sich unsere drei besten Berliner mit folgenden Leistungen:

Fabian Graf für die erfolgreiche Teilnahme an der Opti WM - Er erhielt eine Seglerjacke vom Sailing Team Germany.

Muriel-Natalie Schröder für die erfolgreiche Teilnahme an der Opti EM erhielt ebenfalls eine Segleracke vom Sailing Team Germany.

Jessica Niedlich für die erfolgreiche Teilnahme am Far East Cup. Sie erhielt ein komplettes Optimisten Rigg gesponsort von der Christiane Boysen-Honsel GmbH - Far-East Boats. Für die Unterstützung von Far East möchte sich Jessica hiermit auch noch einmal ausdrücklich bei Frau Boysen-Honsel bedanken und wir leiten diesen Dank hiermit gerne weiter.


Wir freuen uns über diese großartigen Erfolge unserer drei Berliner und wünschen ihnen viel Erfolg für ihre nächste Segelsaison. Außerdem sind wir gespannt auf ihre hoffentlich noch folgenden Berichte von der Bootsmesse Düsseldorf 2011.

(Autor: Jens Niedlich)

Weiterlesen: DODV Bericht
Berliner auf der BOOT

Fabian Graf bei der Opti WM in Malaysia

Nachlese des VSaW zur Opti WM:

Die Weltmeisterschaft der Optimisten fand über den Jahreswechsel 2010/11 in Malaysia statt. (Berlin und) Der VSaW war dort durch unseren Opti-Steuermannspreisgewinner 2010 Fabian Graf vertreten - in einem Team von 5 deutschen Booten.

Sehr schwierige Bedingungen kennzeichneten das Revier in Fernost. Unvorhersehbare Winddreher und besonders die Stromverhältnisse machten unseren jugendlichen Seglern zu schaffen. Auch Fabian 'kämpfte' damit...
Aber allein die Tatsache, dass er sich überhaupt qualifiziert hat und dass er unheimlich viele Erfahrungen dort sammelte, ist schon ein toller Erfolg. Dominiert wurde die WM von den asiatischen Teilnehmern aus Thailand und Singapur.

Bester Deutscher war Marvin Frisch vom Württembergischen Yachtclub in Friedrichshafen. Er wurde Fünfter.
In der Nationenwertung kam Deutschland auf Platz 9 von 43 am Start befindlichen Ländern. Nur Holland und Slowenien waren besser platziert.

Gesamtergebnis
Weiterlesen: DODV Bericht
WM-Team

Fabian Graf

Fabi & Marvin Frisch

Fabian Graf bei der Opti WM in Malaysia

Nachlese des VSaW zur Opti WM:

Die Weltmeisterschaft der Optimisten fand über den Jahreswechsel 2010/11 in Malaysia statt. (Berlin und) Der VSaW war dort durch unseren Opti-Steuermannspreisgewinner 2010 Fabian Graf vertreten - in einem Team von 5 deutschen Booten.

Sehr schwierige Bedingungen kennzeichneten das Revier in Fernost. Unvorhersehbare Winddreher und besonders die Stromverhältnisse machten unseren jugendlichen Seglern zu schaffen. Auch Fabian 'kämpfte' damit...
Aber allein die Tatsache, dass er sich überhaupt qualifiziert hat und dass er unheimlich viele Erfahrungen dort sammelte, ist schon ein toller Erfolg. Dominiert wurde die WM von den asiatischen Teilnehmern aus Thailand und Singapur.

Bester Deutscher war Marvin Frisch vom Württembergischen Yachtclub in Friedrichshafen. Er wurde Fünfter.
In der Nationenwertung kam Deutschland auf Platz 9 von 43 am Start befindlichen Ländern. Nur Holland und Slowenien waren besser platziert.

Gesamtergebnis
Weiterlesen: DODV Bericht
WM-Team

Fabian Graf

Fabi & Marvin Frisch

Deutsche Optimist Dinghy Vereinigung Region Berlin
Berliner Segelverein